Good to Know Database

Der Linux-Befehl tee


Das Konsolenprogramm tee liest Daten von der Standardeingabe und schreibt diese in eine Datei und auf die Standardausgabe. Damit ist es möglich, die Ausgabe eines Befehls anzuzeigen und gleichzeitig in einer Datei zu protokollieren.

Das folgende Listing zeigt ein einfaches Beispiel wie man tee einsetzt.

[georg@centos5 ~]$ echo "Dies ist ein Test." | tee test.txt
Dies ist ein Test.
[georg@centos5 ~]$ cat test.txt
Dies ist ein Test.

Mit der Option -a werden die Daten an eine bestehende Datei angehängt. Anderenfalls wird eine bereits bestehende Datei überschrieben.

[georg@centos5 ~]$ echo "Dies ist ein zweiter Test." | tee -a test.txt
Dies ist ein zweiter Test.
[georg@centos5 ~]$ cat test.txt
Dies ist ein Test.
Dies ist ein zweiter Test.

Gibt man mehre Dateien an, werden die eingelesenen Daten in allen angegebenen Dateien gespeichert.

[georg@centos5 ~]$ echo "Dies ist ein Test." | tee test1.txt test2.txt
Dies ist ein Test.
[georg@centos5 ~]$ cat test1.txt
Dies ist ein Test.
[georg@centos5 ~]$ cat test2.txt
Dies ist ein Test.


Dieser Eintrag wurde am 22.04.2010 erstellt und zuletzt am 16.12.2012 bearbeitet.

Direkter Link zu dieser Seite: http://www.gtkdb.de/index_7_939.html

[ Zur Startseite ]   [ Zur Kategorie ]


Valid XHTML 1.0 Transitional Valid CSS Valid Atom 1.0

© 2004-2018 by Georg Kainzbauer