Good to Know Database

Nmap: Verfügbarkeit von SMB2 feststellen


Wenn Sie wissen wollen ob ein Server SMB2 unterstützt oder nicht, können Sie entweder mittels Wireshark die SMB-Pakete zwischen einem Client und dem Server überprüfen oder das NSE-Skript (Nmap Scripting Engine) smbv2-enabled verwenden. Das NSE-Skript smbv2-enabled ist bei der Nmap Version 5.10BETA1 standardmäßig enthalten.

Mit dem folgenden Befehl können Sie überprüfen ob ein Server SMB2 unterstützt oder nicht.

[root@centos5 ~]# nmap --script=smbv2-enabled -p445 192.168.10.2

Starting Nmap 5.10BETA1 ( http://nmap.org ) at 2009-11-24 16:22 CET
NSE: Script Scanning completed.
Nmap scan report for win2008.home.lan (192.168.10.2)
Host is up (0.00043s latency).
PORT    STATE SERVICE
445/tcp open  microsoft-ds
MAC Address: 00:15:17:67:25:23 (Intel Corporate)

Host script results:
|_ smbv2-enabled: Server supports SMBv2 protocol

Nmap done: 1 IP address (1 host up) scanned in 0.28 seconds

Wie Sie der Ausgabe entnehmen können, ist bei diesem Server SMB2 aktiviert. Sollte SMB2 nicht verfügbar sein, sieht die Ausgabe wie folgt aus.

[root@centos5 ~]# nmap --script=smbv2-enabled -p445 192.168.10.1

Starting Nmap 5.10BETA1 ( http://nmap.org ) at 2009-11-24 16:22 CET
NSE: Script Scanning completed.
Nmap scan report for server.home.lan (192.168.10.1)
Host is up (0.00060s latency).
PORT    STATE SERVICE
445/tcp open  microsoft-ds
MAC Address: 00:0E:7B:FC:E4:82 (Toshiba)

Host script results:
|_ smbv2-enabled: Server doesn't support SMBv2 protocol

Nmap done: 1 IP address (1 host up) scanned in 0.39 seconds


Dieser Eintrag wurde am 24.11.2009 erstellt und zuletzt am 11.02.2011 bearbeitet.

Direkter Link zu dieser Seite: http://www.gtkdb.de/index_7_794.html

[ Zur Startseite ]   [ Zur Kategorie ]


Valid XHTML 1.0 Transitional Valid CSS Valid Atom 1.0

© 2004-2018 by Georg Kainzbauer