Good to Know Database

Zugriff auf POP3(S)- und IMAP(S)-Server mit Mutt


Mit dem textbasierten E-Mail-Programm Mutt können Sie neben den lokalen Postfächern auch POP3(S)- und IMAP(S)-Postfächer abrufen.

Der folgende Befehl baut eine Verbindung zum POP3-Server von GMX auf. Nachdem Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und dem dazugehörigen Passwort angemeldet haben, können Sie die E-Mails im Postfach lesen und verwalten.

georg@ubuntu904:~$ mutt -f pop://pop.gmx.net

Den Benutzernamen können Sie auch direkt beim Befehlsaufruf übergeben. Sollte der Mail-Server nicht auf dem Standard-Port eingehende Verbindungen annehmen, können Sie den Port wie im folgenden Beispiel angeben.

georg@ubuntu904:~$ mutt -f pop://username@pop.gmx.net:110

Eine verschlüsselte POP3S-Verbindung bauen Sie wie folgt auf.

georg@ubuntu904:~$ mutt -f pops://pop.gmx.net

Wenn Sie statt einer POP3(S)-Verbindung eine Verbindung zu einem IMAP-Server herstellen wollen, verwenden Sie den folgenden Befehl.

georg@ubuntu904:~$ mutt -f imap://imap.gmx.net

Für eine verschlüsselte IMAPS-Verbindung rufen Sie den folgenden Befehl auf.

georg@ubuntu904:~$ mutt -f imaps://imap.gmx.net


Dieser Eintrag wurde am 18.06.2009 erstellt und zuletzt am 11.03.2011 bearbeitet.

Direkter Link zu dieser Seite: http://www.gtkdb.de/index_7_658.html

[ Zur Startseite ]   [ Zur Kategorie ]


Valid XHTML 1.0 Transitional Valid CSS Valid Atom 1.0

© 2004-2018 by Georg Kainzbauer