Good to Know Database

VMware Server 2.0.x: Virtuelle Maschinen mit vmrun steuern


Mit Hilfe des Befehls vmrun können Sie unter anderem VMware Image starten, beenden und neu starten.

Zum Starten eines VMware Images müssen Sie beim Befehlsaufruf zuerst den Rechnernamen und den verwendeten Port mit der Option -h angeben. Damit sich vmrun am VMware Server anmelden kann, müssen die mit den Optionen -u und -p den Benutzernamen und das Passwort angeben. Nach dem Befehl start müssen Sie noch das VMware Image spezifizieren welches gestartet werden soll. In den eckigen Klammern wird die Datenspeicherbezeichnung angegeben (hier [standard]).

[root@centos5 ~]# vmrun -T server -h https://localhost:8333/sdk -u root -p password start "[standard] vm/image.vmx"

Laufende VMware Image zeigt Ihnen der folgende Befehl an.

[root@centos5 ~]# vmrun -T server -h https://localhost:8333/sdk -u root -p password list
Total running VMs: 1
[standard] vm/image.vmx

Einen Reset des Gastsystems können Sie wie folgt erzwingen.

[root@centos5 ~]# vmrun -T server -h https://localhost:8333/sdk -u root -p password reset "[standard] vm/image.vmx"

Mit dem Befehl suspend können Sie ein System vorübergehend in den Suspend-Modus schicken. Zum Aufwecken des Systems verwenden Sie den Befehl start.

[root@centos5 ~]# vmrun -T server -h https://localhost:8333/sdk -u root -p password suspend "[standard] vm/image.vmx"

Der Befehl stop beendet ein Gastsystem.

[root@centos5 ~]# vmrun -T server -h https://localhost:8333/sdk -u root -p password stop "[standard] vm/image.vmx"


Dieser Eintrag wurde am 10.06.2009 erstellt und zuletzt am 24.04.2010 bearbeitet.

Direkter Link zu dieser Seite: http://www.gtkdb.de/index_7_638.html

[ Zur Startseite ]   [ Zur Kategorie ]


Valid XHTML 1.0 Transitional Valid CSS Valid Atom 1.0

© 2004-2018 by Georg Kainzbauer