Good to Know Database

Der Linux-Befehl ping


Das Programm ping sendet einen ICMP Echo Request an einen Netzwerkrechner. Wenn dieser erreichbar ist und mit einem ICMP Echo Response antwortet, zeigt Ihnen ping die benötigte Zeit und den TTL-Wert (Time To Live) an.

Der folgende Befehl sendet kontinuierlich einen Ping an den Rechner mit der IP-Adresse 192.168.10.1. Der Vorgang kann mit STRG+C abgebrochen werden.

[georg@centos5 ~]$ ping 192.168.10.1
PING 192.168.10.1 (192.168.10.1) 56(84) bytes of data.
64 bytes from 192.168.10.1: icmp_seq=1 ttl=64 time=0.841 ms
64 bytes from 192.168.10.1: icmp_seq=2 ttl=64 time=0.404 ms

--- 192.168.10.1 ping statistics ---
2 packets transmitted, 2 received, 0% packet loss, time 999ms
rtt min/avg/max/mdev = 0.404/0.622/0.841/0.219 ms

Durch die Option -c können Sie nur eine bestimmte Anzahl von Pings senden. Im folgenden Beispiel werden nur 10 Pings an den Netzwerkrechner gesendet.

[georg@centos5 ~]$ ping -c 10 192.168.10.1

Bei der Netzwerk-Fehlersuche mit ping ist es manchmal ganz nützlich, wenn ein eingehender ICMP Echo Response akustisch signalisiert wird. Dazu geben Sie die Option -a an.

[georg@centos5 ~]$ ping -a 192.168.10.1

Wenn Sie mehrere Netzwerkschnittstellen haben, können Sie mit der Option -I ein Interface angeben, über welches der ICMP Echo Request gesendet werden soll.

[georg@centos5 ~]$ ping -I eth0 192.168.10.1


Dieser Eintrag wurde am 04.01.2009 erstellt und zuletzt am 16.12.2012 bearbeitet.

Direkter Link zu dieser Seite: http://www.gtkdb.de/index_7_428.html

[ Zur Startseite ]   [ Zur Kategorie ]


Valid XHTML 1.0 Transitional Valid CSS Valid Atom 1.0

© 2004-2018 by Georg Kainzbauer