Good to Know Database

Samba-/Windows-Freigabe mounten


Eine Samba- beziehungsweise Windows-Freigabe können Sie mit dem Befehl mount und der Angabe von -t cifs in Ihre Verzeichnisstruktur einhängen.

Der folgende Befehl mountet zum Beispiel die Freigabe public vom Rechner mit der IP-Adresse 192.168.10.1 nach /mnt. Den Benutzernamen und gegebenenfalls das Passwort müssen Sie mit der Option -o angeben.

[root@centos5 ~]# mount -t cifs //192.168.10.1/public /mnt -o username=Benutzername,password=Passwort

Hinweis: Aus Sicherheitsgründen sollten Sie das Passwort nicht beim Befehlsaufruf mit angeben da dieses sonst in der Befehlshistory gespeichert wird. Sollte kein Passwort angegeben werden, erscheint nach dem Befehlsaufruf eine Eingabeaufforderung für das Passwort.

[root@centos5 ~]# mount -t cifs //192.168.10.1/public /mnt -o username=Benutzername

Hinweis: Bei älteren Linux-Systemen müssen Sie gegebenenfalls smbfs anstelle von cifs verwenden.

[root@centos5 ~]# mount -t smbfs //192.168.10.1/public /mnt -o username=Benutzername

Zum Aushängen der Freigabe verwenden Sie einfach den Befehl umount.

[root@centos5 ~]# umount /mnt


Dieser Eintrag wurde am 01.01.2009 erstellt und zuletzt am 28.03.2009 bearbeitet.

Direkter Link zu dieser Seite: http://www.gtkdb.de/index_7_423.html

[ Zur Startseite ]   [ Zur Kategorie ]


Valid XHTML 1.0 Transitional Valid CSS Valid Atom 1.0

© 2004-2018 by Georg Kainzbauer