Good to Know Database

Booten vom Netzwerk: Parted Magic 2018_03_27 via PXE starten


Die folgende Anleitung zeigt, wie Sie die i686 und die x86_64 Version von Parted Magic 2018_03_27 (http://partedmagic.com) in Ihren PXELINUX PXE-Server implementieren können. Sollten Sie noch keinen PXE-Server eingerichtet haben, lesen Sie bitte die Anleitung CentOS 6: PXE-Server mit graphischem Bootmenü.

Die momentan aktuelle Parted Magic Version 2018_03_27 können Sie auf der Webseite http://partedmagic.com erwerben. Im Gegensatz zu früheren Versionen kann Parted Magic leider seit der Version 2013_08_10 nicht mehr kostenlos heruntergeladen werden.

Nachdem Sie das ISO-Image heruntergeladen haben, mounten Sie dieses als Loopback-Device.

[root@centos6 ~]# mount -o loop pmagic_2018_03_27.iso /mnt

Damit die benötigten Bootdateien erzeugt werden rufen Sie das Skript pm2pxe.sh wie folgt auf.

[root@centos6 ~]# sh /mnt/boot/pxelinux/pm2pxe.sh
Packing PMAGIC_2018_03_27.SQFS and friends ... 842770 blocks

Copy the following files to your PXE server:
-- /mnt/pmagic/bzImage{,64}
-- /mnt/pmagic/{initrd,fu,m32,m64}.img
-- /root/pm2pxe/files.cgz
and use
-- /root/pm2pxe/stanza.txt
as the basis for your PXE configuration.

Erstellen Sie jetzt ein neues Verzeichnis unter /tftpboot.

[root@centos6 ~]# mkdir -p /tftpboot/pmagic_2018_03_27

Kopieren Sie in dieses Verzeichnis die benötigten Bootdateien aus dem ISO-Image sowie die soeben erstellte Squash FS Datei.

[root@centos6 ~]# cp /mnt/pmagic/bzImage{,64} /mnt/pmagic/{initrd,fu,m32,m64}.img ./pm2pxe/files.cgz /tftpboot/pmagic_2018_03_27/

Nachdem Sie die benötigten Dateien in das Verzeichnis /tftpboot/pmagic_2018_03_27/ kopiert haben, können Sie das Verzeichnis pm2pxe aus dem aktuellen Arbeitsverzeichnis löschen und das ISO-Image wieder aushängen.

[root@centos6 ~]# rm -rf ./pm2pxe
[root@centos6 ~]# umount /mnt

Öffnen Sie jetzt die Datei /tftpboot/pxelinux.cfg/default und erweitern diese um die nachfolgenden Zeilen.

[root@centos6 ~]# vi /tftpboot/pxelinux.cfg/default

label pmagic_2018_03_27_i686
  menu label Parted Magic 2018_03_27 i686
  kernel /pmagic_2018_03_27/bzImage
  append initrd=/pmagic_2018_03_27/initrd.img,/pmagic_2018_03_27/fu.img,/pmagic_2018_03_27/m32.img,/pmagic_2018_03_27/files.cgz edd=on vga=normal

label pmagic_2018_03_27_x86_64
  menu label Parted Magic 2018_03_27 x86_64
  kernel /pmagic_2018_03_27/bzImage64
  append initrd=/pmagic_2018_03_27/initrd.img,/pmagic_2018_03_27/fu.img,/pmagic_2018_03_27/m64.img,/pmagic_2018_03_27/files.cgz edd=on vga=normal

Damit sind jetzt die benötigten Bootdateien auf Ihrem PXE-Server hinterlegt und ein entsprechender Eintrag im Bootmenü erstellt worden.


Dieser Eintrag wurde am 30.03.2018 erstellt.

Direkter Link zu dieser Seite: http://www.gtkdb.de/index_7_2975.html

[ Zur Startseite ]   [ Zur Kategorie ]


Valid XHTML 1.0 Transitional Valid CSS Valid Atom 1.0

© 2004-2018 by Georg Kainzbauer