Good to Know Database

vim: Einsatz als Hex-Editor


Den Text-Editor vi und dessen Weiterentwicklung vim kann man auch als Hex-Editor verwenden. Dazu öffnen Sie ganz normal die gewünschte Datei.

pi@raspberrypi ~ $ vi script.py

Sobald die Datei geöffnet wurde sollten Sie sich bereits im Kommando-Modus befinden. Falls Sie bereits Änderungen an der Datei vorgenommen haben, drücken Sie die Esc-Taste um zur Befehlszeile zu wechseln. Geben Sie hier den folgenden Befehl ein und bestätigen Sie diesen mit Enter.

:%!xxd

Sie sollten jetzt eine hexadezimale Darstellung der Datei angezeigt bekommen und können direkt die Hex-Werte der einzelnen Zeichen bearbeiten. Bevor Sie die Änderungen abspeichern, müssen Sie wieder in die normale Darstellung zurück wechseln. Geben Sie dazu in der Befehlszeile den folgenden Befehl ein und bestätigen diesen mit Enter.

:%!xxd -r

Jetzt können Sie die Änderungen zum Beispiel mit dem Befehl :w abspeichern.

Wie Sie sicher schnell feststellen werden, führt die Änderung eines Hex-Wertes zu keiner Änderung der ASCII-Darstellung in der rechten Spalte. Des Weiteren führt ein Speichern in der hexadezimalen Darstellung dazu, dass genau diese Darstellung in der Datei gespeichert wird. Das liegt daran, dass der vi keinen eigenen Hex-Editor besitzt. Bei den hier gezeigten Befehlen wird der Puffer vom vi an das Programm xxd zur Konvertierung übergeben. Sollten die hier gezeigten Befehle bei Ihrem vi oder vim nicht funktionieren, überprüfen Sie daher ob das Programm xxd installiert ist. Falls xxd noch nicht installiert ist, müssen Sie in der Regel das Paket vim-common installieren.


Dieser Eintrag wurde am 02.02.2014 erstellt.

Direkter Link zu dieser Seite: http://www.gtkdb.de/index_7_2488.html

[ Zur Startseite ]   [ Zur Kategorie ]


Valid XHTML 1.0 Transitional Valid CSS Valid Atom 1.0

© 2004-2018 by Georg Kainzbauer