Good to Know Database

Dreambox DM7000S: Dateisystem der Festplatte auf Fehler überprüfen


Die folgende Anleitung beschreibt wie Sie das Dateisystem auf der internen Festplatte einer Dreambox DM7000S auf Fehler überprüfen und gegebenenfalls Fehler am Dateisystem reparieren können. Als Hilfsmittel wird ein USB-Stick benötigt welcher als zusätzlicher Swap-Speicher dient. Bevor Sie einen USB-Stick als Swap-Speicher nutzen, sollten Sie alle Daten vom USB-Stick sichern da dieser in der folgenden Anleitung formatiert wird,

Überprüfen Sie zuerst mit dem Befehl mount ob die interne Festplatte eingehängt ist.

~ > mount
/dev/root on / type squashfs (ro)
none on /dev type devfs (rw)
/proc on /proc type proc (rw,nodiratime)
devpts on /dev/pts type devpts (rw)
/dev/mtdblock/1 on /var type jffs2 (rw,noatime)
none on /tmp type ramfs (rw)
/dev/ide/host0/bus0/target0/lun0/part1 on /hdd type ext3 (rw)
usbfs on /proc/bus/usb type usbfs (rw)

In diesem Fall ist der Datenträger /dev/ide/host0/bus0/target0/lun0/part1 unter /hdd eingehängt und muss daher mit umount ausgehängt werden.

~ > umount /dev/ide/host0/bus0/target0/lun0/part1

Wenn Sie bereits jetzt das Dateisystem auf dem ausgehängten Datenträger mit fsck.ext3 prüfen, wird der Vorgang mit der Fehlermeldung Memory allocation failed abgebrochen. Aus diesem Grund wird jetzt der zusätzliche Datenträger benötigt.

~ > fsck.ext3 -f -y /dev/ide/host0/bus0/target0/lun0/part1
e2fsck 1.35 (28-Feb-2004)
Pass 1: Checking inodes, blocks, and sizes
Error allocating block bitmap (4): Memory allocation failed
e2fsck: aborted

Schließen Sie den USB-Stick an die Dreambox an und rufen anschließend den Befehl dmesg auf.

~ > dmesg
[...]
usb 1-1: new full speed USB device using address 2
scsi0 : SCSI emulation for USB Mass Storage devices
  Vendor:           Model: USB 2.0           Rev: 5.00
  Type:   Direct-Access                      ANSI SCSI revision: 02
SCSI device sda: 509952 2048-byte hdwr sectors (1044 MB)
sda: Write Protect is off
sda: Mode Sense: 0b 00 00 08
SCSI device sda: drive cache: write through
 /dev/scsi/host0/bus0/target0/lun0: p1
Attached scsi removable disk sda at scsi0, channel 0, id 0, lun 0
Attached scsi generic sg0 at scsi0, channel 0, id 0, lun 0,  type 0
USB Mass Storage device found at 2

Der Ausgabe von dmesg können Sie entnehmen unter welchem Gerätenamen (hier /dev/scsi/host0/bus0/target0/lun0/part1) der USB-Datenträger erkannt wurde. Erstellen Sie jetzt auf diesem Datenträger einen neuen Swap-Speicher. Beachten Sie, dass dabei die Daten auf dem USB-Stick verloren gehen.

~ > mkswap /dev/scsi/host0/bus0/target0/lun0/part1
Setting up swapspace version 1, size = 1042894848 bytes

Nachdem Sie den Swap-Speicher erstellt haben, müssen Sie diesen mit swapon aktivieren.

~ > swapon /dev/scsi/host0/bus0/target0/lun0/part1

Führen Sie jetzt erneut eine Überprüfung des Dateisystems durch. Wie Sie sehen, wird der Vorgang jetzt nicht mehr abgebrochen. Sollte das Dateisystem beschädigt sein, versucht fsck.ext3 diese Fehler zu beheben.

~ > fsck.ext3 -f -y /dev/ide/host0/bus0/target0/lun0/part1
e2fsck 1.35 (28-Feb-2004)
Pass 1: Checking inodes, blocks, and sizes
Pass 2: Checking directory structure
Pass 3: Checking directory connectivity
Pass 4: Checking reference counts
Pass 5: Checking group summary information
/dev/ide/host0/bus0/target0/lun0/part1: 96/305280 files (1.0% non-contiguous), 44767273/78142168 blocks

Nachdem Sie das Dateisystem überprüft und gegebenenfalls auch repariert haben, können Sie den zusätzlichen Swap-Speicher wieder deaktivieren und den USB-Stick abstecken.

~ > swapoff /dev/scsi/host0/bus0/target0/lun0/part1

Zum Abschluss starten Sie die Dreambox neu damit die interne Festplatte wieder eingehängt wird und die Dienste neu gestartet werden.

~ > reboot


Dieser Eintrag wurde am 25.12.2013 erstellt.

Direkter Link zu dieser Seite: http://www.gtkdb.de/index_7_2463.html

[ Zur Startseite ]   [ Zur Kategorie ]


Valid XHTML 1.0 Transitional Valid CSS Valid Atom 1.0

© 2004-2018 by Georg Kainzbauer