Good to Know Database

Dateien skriptgesteuert auf einen FTP-Server hochladen


Zum Downloaden oder Uploaden von Dateien auf einem FTP-Server, können Sie wie bereits auf der Seite Der Linux-Befehl ftp beschrieben den Befehl ftp verwenden. Die folgende Anleitung soll Ihnen zeigen, wie Sie Dateien skriptgesteuert auf einen FTP-Server uploaden können. Selbstverständlich können Sie auch alle anderen FTP-Befehle in einem Skript verwenden.

Mit der Option -i wird der interaktive Modus deaktiviert und durch -n wird der Autologin deaktiviert. Die FTP-Befehle werden in diesem Beispiel direkt auf der Konsole eingegeben. Sobald die angegebene Zeichenfolge EOF eingegeben wird, werden die FTP-Befehle nacheinander an den FTP-Server gesendet und abgearbeitet.

pi@raspberrypi ~ $ ftp -in ftp.home.lan <<EOF
> user USERNAME PASSWORD
> binary
> cd FOLDER
> put FILE
> quit
> EOF

Die Anmeldung am FTP-Server erfolgt mit dem Befehl user. Anstelle von USERNAME und PASSWORD müssen Sie Ihren Benutzernamen und das dazugehörige Passwort angeben. Durch binary wechseln Sie den Übertragungsmodus in den Binary-Mode. Mit dem Befehl cd wird in ein Unterverzeichnis (hier FOLDER) gewechselt. Der Upload einer Datei (hier FILE) wird mit dem Befehl put gestartet. Beachten Sie dabei, dass sich die Datei im aktuellen lokalen Arbeitsverzeichnis befinden muss. Zum Schluss wird die FTP-Verbindung mit quit beendet.

In einem Skript werden die Befehle wie folgt angegeben.

#!/bin/bash

ftp -in ftp.home.lan << EOF
user USERNAME PASSWORD
binary
cd FOLDER
put FILE
quit
EOF

exit 0

Weiterführende Tutorials

Der Linux-Befehl ftp
Dateien skriptgesteuert von einem FTP-Server herunterladen


Dieser Eintrag wurde am 13.08.2013 erstellt und zuletzt am 24.01.2016 bearbeitet.

Direkter Link zu dieser Seite: http://www.gtkdb.de/index_7_2295.html

[ Zur Startseite ]   [ Zur Kategorie ]


Valid XHTML 1.0 Transitional Valid CSS Valid Atom 1.0

© 2004-2018 by Georg Kainzbauer