Good to Know Database

Journaling bei einem ext4 Dateisystem deaktivieren


Das Dateisystem ext4 ist ein sogenanntes Journaling-Dateisystem und speichert alle Änderungen vor dem eigentlichen Speichern auf dem Datenträger in einen reservierten Speicherbereich welcher als Journal bezeichnet wird. Dadurch ist es möglich einen konsistenten Datenstand zu rekonstruieren wenn der Schreibvorgang an einer beliebigen Stelle abgebrochen wurde.

Sollten Sie aus welchem Grund auch immer das Journaling bei einem ext4 Dateisystem deaktivieren wollen, müssen Sie das Dateisystem zuerst unmounten.

pi@raspberrypi ~ $ sudo umount /dev/sda1

Anschließend können Sie mit dem folgenden Befehl das Journaling abschalten.

pi@raspberrypi ~ $ sudo tune2fs -O ^has_journal /dev/sda1

Ob das Journaling deaktiviert wurde kann man wie folgt überprüfen. Bei Filesystem features sollte jetzt kein has_journal mehr aufgeführt sein.

pi@raspberrypi ~ $ sudo tune2fs -l /dev/sda1

Vor dem Mounten des Dateisystems sollten Sie noch das Dateisystem auf Fehler überprüfen.

pi@raspberrypi ~ $ sudo e2fsck -f /dev/sda1

Zum Schluss kann man das Dateisystem wieder einhängen

pi@raspberrypi ~ $ sudo mount /dev/sda1 /data

Weiterführende Anleitungen

Journaling bei einem ext4 Dateisystem aktivieren


Dieser Eintrag wurde am 08.06.2013 erstellt und zuletzt am 24.01.2016 bearbeitet.

Direkter Link zu dieser Seite: http://www.gtkdb.de/index_7_2235.html

[ Zur Startseite ]   [ Zur Kategorie ]


Valid XHTML 1.0 Transitional Valid CSS Valid Atom 1.0

© 2004-2018 by Georg Kainzbauer