Good to Know Database

Serielle Terminalverbindung mit Minicom herstellen


Minicom ist ein textbasierter Terminalemulator für serielle Kommunikation unter Linux. Im folgenden Beispiel soll eine Verbindung zu einer seriellen Konsole aufgebaut werden. Diese arbeitet auf der Senderseite mit einer Übertragungsrate von 9600 Baud und mit den Kommunikationsparametern 8N1. Diese Notation bedeutet, dass ein Frame aus 8 Datenbits besteht, es kein Paritätsbit gibt und der Frame mit einem Stop-Bit abgeschlossen wird.

Damit Minicom mit dem Konfigurationsdialog gestartet wird, geben Sie den Parameter -s an.

georg@ubuntu1204:~$ sudo minicom -s

Wählen Sie im Konfigurationsmenü den Eintrag Einstellungen zum seriellen Anschluss aus und bestätigen mit Enter. Drücken Sie jetzt die Taste A zur Auswahl des Menüpunktes Serieller Anschluss. In diesem Beispiel wird ein USB-RS232-Konverter verwendet, welcher die Gerätedatei /dev/ttyUSB0 verwendet. Geben Sie deshalb /dev/ttyUSB0 als seriellen Anschluss ein und bestätigen die Eingaben mit Enter.

Die Übertragungsrate und die Kommunikationsparameter legen Sie über den Menüpunkt Bps/Par/Bits fest, welchen Sie mit der Taste E aufrufen können. Für eine Übertragungsrate von 9600 Baud drücken Sie die Taste C und für die Kommunikationsparameter 8N1 die Taste Q. Bestätigen Sie die Eingabe mit Enter und kehren mit einem weiteren Enter in das Hauptmenü zurück.

Wählen Sie jetzt den Menüpunkt Verlassen aus und drücken erneut Enter. Sie sollten jetzt eine Verbindung zum seriellen Terminal hergestellt haben.

Wenn Sie die serielle Terminalverbindung nicht mehr benötigen, können Sie diese und Minicom über die Tastenkombination Ctrl+A X beenden.


Dieser Eintrag wurde am 03.12.2012 erstellt.

Direkter Link zu dieser Seite: http://www.gtkdb.de/index_7_2002.html

[ Zur Startseite ]   [ Zur Kategorie ]


Valid XHTML 1.0 Transitional Valid CSS Valid Atom 1.0

© 2004-2018 by Georg Kainzbauer