Good to Know Database

MediaTomb: Debugging zur Fehlersuche aktivieren


Wenn Sie Probleme mit MediaTomb feststellen sollten, können Sie die Logdatei /var/log/mediatomb nach Fehlermeldungen durchsuchen.

[root@centos6 ~]# tail -f /var/log/mediatomb

Sollten Sie hier nicht fündig werden, können Sie das Debugging von MediaTomb aktivieren. Dadurch werden deutlich mehr Meldungen in die Logdatei /var/log/mediatomb geschrieben. Zum Aktivieren des Debuggings öffnen Sie das Init-Skript /etc/init.d/mediatomb mit einem Editor.

[root@centos6 ~]# vi /etc/init.d/mediatomb

Suchen Sie hier die folgende Zeile.

MEDIATOMB="-d -u $MT_USER -g $MT_GROUP -P $MT_PIDFILE -l $MT_LOGFILE -m $MT_HOME -f $MT_CFGDIR -p $MT_PORT"

Erweitern Sie diese Zeile entweder durch die Option --debug oder durch die Kurzform -D.

MEDIATOMB="-d -u $MT_USER -g $MT_GROUP -P $MT_PIDFILE -l $MT_LOGFILE -m $MT_HOME -f $MT_CFGDIR -p $MT_PORT --debug"

Nachdem Sie die Änderung abgespeichert haben, müssen Sie den MediaTomb-Daemon neu starten.

[root@centos6 ~]# service mediatomb restart

Überprüfen Sie anschließend wieder die Logdatei von MediaTomb.

[root@centos6 ~]# tail -f /var/log/mediatomb

Wenn Sie das Debugging wieder deaktivieren wollen, entfernen Sie einfach die Option --debug wieder aus dem Init-Skript und starten MediaTomb neu.


Dieser Eintrag wurde am 05.08.2012 erstellt und zuletzt am 25.09.2012 bearbeitet.

Direkter Link zu dieser Seite: http://www.gtkdb.de/index_7_1782.html

[ Zur Startseite ]   [ Zur Kategorie ]


Valid XHTML 1.0 Transitional Valid CSS Valid Atom 1.0

© 2004-2018 by Georg Kainzbauer