Good to Know Database

Eine Festplatte im RAID-Verbund austauschen


Wenn Sie unter Linux ein Software-RAID-Array einsetzen und eine der Festplatten austauschen wollen, weil diese unter Umständen defekt ist oder zunehmend S.M.A.R.T.-Fehler meldet, gehen Sie wie folgt vor.

Zuerst sollten Sie sich einen Überblick über das RAID-Array verschaffen. Lassen Sie sich dazu einfach die /proc/mdstat anzeigen.

[root@centos6 ~]# cat /proc/mdstat
Personalities : [raid1]
md0 : active raid1 sdb1[1] sda1[0]
      15728568 blocks super 1.0 [2/2] [UU]
      bitmap: 1/1 pages [4KB], 65536KB chunk

unused devices: <none>

Wie Sie hier sehen, besteht dieses RAID1-Array md0 aus den Datenträgern /dev/sda1 und /dev/sdb1. Des Weiteren kann man der Ausgabe entnehmen, dass das RAID-Array aktiv ist und es in diesem Fall keinen fehlerhaften Datenträger beinhaltet.

Bevor Sie eine Festplatte aus dem RAID-Verbund entfernen können, müssen Sie den entsprechenden Datenträger als fehlerhaft markieren. Dies erfolgt durch den folgenden Befehl. In diesem Beispiel soll die Festplatte /dev/sdb1 ausgetauscht werden.

[root@centos6 ~]# mdadm --manage /dev/md0 --fail /dev/sdb1
mdadm: set /dev/sdb1 faulty in /dev/md0

Wenn Sie sich die /proc/mdstat erneut anzeigen lassen, sollten Sie bereits eine entsprechende Änderung feststellen können.

[root@centos6 ~]# cat /proc/mdstat
Personalities : [raid1]
md0 : active raid1 sdb1[1](F) sda1[0]
      15728568 blocks super 1.0 [2/1] [U_]
      bitmap: 1/1 pages [4KB], 65536KB chunk

unused devices: <none>

Jetzt entfernen Sie durch den folgenden Befehl den als fehlerhaft markierten Datenträger aus dem RAID-Array.

[root@centos6 ~]# mdadm --manage /dev/md0 --remove /dev/sdb1
mdadm: hot removed /dev/sdb1 from /dev/md0

Die /proc/mdstat sollte danach wie folgt aussehen.

[root@centos6 ~]# cat /proc/mdstat
Personalities : [raid1]
md0 : active raid1 sda1[0]
      15728568 blocks super 1.0 [2/1] [U_]
      bitmap: 1/1 pages [4KB], 65536KB chunk

unused devices: <none>

Fahren Sie jetzt das System herunter und tauschen anschließend die Festplatte gegen eine neue Festplatte aus.

[root@centos6 ~]# shutdown -h now

Nachdem Sie die Hardware ausgetauscht und das System wieder gestartet haben, fügen Sie die neue Festplatte wieder dem RAID-Verbund hinzu. Beachten Sie dabei, dass Sie die Festplatte gegebenenfalls vorher noch partitionieren müssen.

[root@centos6 ~]# mdadm --manage /dev/md0 --add /dev/sdb1
mdadm: added /dev/sdb1

Nachdem der neue Datenträger hinzugefügt wurde, wird automatisch der RAID-Verbund wiederhergestellt. Den aktuellen Status können Sie wieder der /proc/mdstat entnehmen.

[root@centos6 ~]# cat /proc/mdstat
Personalities : [raid1]
md0 : active raid1 sdb1[2] sda1[0]
      15728568 blocks super 1.0 [2/1] [U_]
      [>....................]  recovery =  2.9% (467200/15728568) finish=7.0min speed=35938K/sec
      bitmap: 1/1 pages [4KB], 65536KB chunk

unused devices: <none>


Dieser Eintrag wurde am 02.07.2012 erstellt.

Direkter Link zu dieser Seite: http://www.gtkdb.de/index_7_1738.html

[ Zur Startseite ]   [ Zur Kategorie ]


Valid XHTML 1.0 Transitional Valid CSS Valid Atom 1.0

© 2004-2018 by Georg Kainzbauer