Good to Know Database

Dateien skriptgesteuert von einem FTP-Server herunterladen


Zum Downloaden oder Uploaden von Dateien auf einem FTP-Server, können Sie wie bereits auf der Seite Der Linux-Befehl ftp beschrieben den Befehl ftp verwenden. Die folgende Anleitung soll Ihnen zeigen, wie Sie Dateien skriptgesteuert vom FTP-Server herunterladen können. Selbstverständlich können Sie auch alle anderen FTP-Befehle in einem Skript verwenden.

Mit der Option -i wird der interaktive Modus deaktiviert und durch -n wird der Autologin deaktiviert. Die FTP-Befehle werden in diesem Beispiel direkt auf der Konsole eingegeben. Sobald die angegebene Zeichenfolge EOF eingegeben wird, werden die FTP-Befehle nacheinander an den FTP-Server gesendet und abgearbeitet.

[georg@centos5 ~]$ ftp -in 192.168.10.1 << EOF
> user USERNAME PASSWORD
> binary
> cd FOLDER
> get FILE
> quit
> EOF

Die Anmeldung am FTP-Server erfolgt mit dem Befehl user. Anstelle von USERNAME und PASSWORD müssen Sie Ihren Benutzernamen und das dazugehörige Passwort angeben. Durch binary wechseln Sie den Übertragungsmodus in den Binary-Mode. Mit dem Befehl cd wird in ein Unterverzeichnis (hier FOLDER) gewechselt. Der Download einer Datei (hier FILE) wird mit dem Befehl get gestartet. Zum Schluss wird die FTP-Verbindung mit quit beendet.

In einem Skript werden die Befehle wie folgt angegeben.

#!/bin/bash

ftp -in 192.168.10.1 << EOF
user USERNAME PASSWORD
binary
cd FOLDER
get FILE
quit
EOF

exit 0

Weiterführende Tutorials

Der Linux-Befehl ftp
Dateien skriptgesteuert auf einen FTP-Server hochladen


Dieser Eintrag wurde am 21.12.2010 erstellt und zuletzt am 24.01.2016 bearbeitet.

Direkter Link zu dieser Seite: http://www.gtkdb.de/index_7_1087.html

[ Zur Startseite ]   [ Zur Kategorie ]


Valid XHTML 1.0 Transitional Valid CSS Valid Atom 1.0

© 2004-2018 by Georg Kainzbauer