Good to Know Database

Benutzern die Anmeldung am GNOME Display Manager verbieten


Soll für einzelne Benutzer der Zugriff auf den GNOME Display Manager (GDM) verboten, aber der Login auf einer Konsole oder über SSH weiterhin erlaubt sein, kommen die Pluggable Authentication Modules (PAM) zum Einsatz.

Dazu erstellen Sie die Datei /etc/gdm/gdm.deny.

georg@ubuntu1004:~$ sudo vim /etc/gdm/gdm.deny

Listen Sie in dieser Datei alle Accounts auf, welchen der Zugriff auf den GNOME Display Manager verweigert werden soll.

user1
user2
user3

Nachdem Sie die Liste mit den Accounts gespeichert haben, müssen Sie die PAM-Konfigurationsdatei /etc/pam.d/gdm entsprechend erweitern.

georg@ubuntu1004:~$ sudo vim /etc/pam.d/gdm

Fügen Sie am Ende der Konfigurationsdatei die folgende Zeile ein.

auth   required   pam_listfile.so onerr=fail item=user sense=deny file=/etc/gdm/gdm.deny

Durch diese Zeile wird bei einem Loginversuch am GNOME Display Manager die Datei /etc/gdm/gdm.deny ausgewertet und der Anmeldevorgang eines gelisteten Benutzers zurückgewiesen.


Dieser Eintrag wurde am 10.06.2010 erstellt und zuletzt am 27.02.2011 bearbeitet.

Direkter Link zu dieser Seite: http://www.gtkdb.de/index_7_1015.html

[ Zur Startseite ]   [ Zur Kategorie ]


Valid XHTML 1.0 Transitional Valid CSS Valid Atom 1.0

© 2004-2018 by Georg Kainzbauer