Good to Know Database

QR-Codes mit qrencode erstellen


Der QR-Code (Quick Response Code) ist ein zweidimensionaler Code und besteht aus einer quadratischen Matrix von schwarzen und weißen Pixeln. Die einzelnen Pixel stellen die kodierten Daten binär dar. Anhand der drei Markierungen in den oberen und linken Ecken wird dem Lesegerät die Orientierung mitgeteilt. Je nachdem welcher Fehlerkorrektur-Level verwendet wird, können zwischen 7% und 30% der Daten beschädigt sein bevor bei der Decodierung mit Datenverlust zu rechnen ist.

Fehlerkorrektur-Levels:
Level L     7% der Daten können wiederhergestellt werden
Level M    15% der Daten können wiederhergestellt werden
Level Q    25% der Daten können wiederhergestellt werden
Level H    30% der Daten können wiederhergestellt werden

Unter Linux können Sie QR-Codes mit dem Programm qrencode erstellen. qrencode wird unter Ubuntu wie folgt installiert.

georg@ubuntu1004:~$ sudo apt-get install qrencode

Durch die Option -o geben Sie beim Aufruf von qrencode die Ausgabedatei an. Der zu kodierende String kann direkt beim Aufruf angegeben werden oder über die Standardeingabe eingelesen werden.

georg@ubuntu1004:~$ qrencode -o qrcode.png 'http://www.gtkdb.de'

Standardmäßig wird der Fehlerkorrektur-Level L verwendet. Mit der Option -l kann man diesen festlegen.

georg@ubuntu1004:~$ qrencode -l H -o qrcode.png 'http://www.gtkdb.de'

Die folgenden Bilder zeigen den QR-Code zum String http://www.gtkdb.de in den verschiedenen Fehlerkorrektur-Levels.

Level L:

QR-Code_Level_L

Level M:

QR-Code_Level_M

Level Q:

QR-Code_Level_Q

Level H:

QR-Code_Level_H

Weitere Informationen zu qrencode erhalten Sie in der Manpage.

georg@ubuntu1004:~$ man qrencode


Dieser Eintrag wurde am 03.06.2010 erstellt und zuletzt am 11.03.2011 bearbeitet.

Direkter Link zu dieser Seite: http://www.gtkdb.de/index_7_1008.html

[ Zur Startseite ]   [ Zur Kategorie ]


Valid XHTML 1.0 Transitional Valid CSS Valid Atom 1.0

© 2004-2018 by Georg Kainzbauer