Good to Know Database

C: Benutzereingaben mit scanf() einlesen


Damit ein C-Programm Eingaben vom Benutzer abfragen und auswerten kann, können Eingaben mit der Funktion scanf() eingelesen und in Variablen abgespeichert werden. Das folgende Programm zeigt ein einfaches Beispiel.

Erstellen Sie mit einem Editor eine neue Datei für den Quellcode.

georg@ubuntu1204:~$ vi hello.c

Fügen Sie hier den folgende Beispiel-Quellcode ein.

#include <stdio.h>

int main()
{
  char name[100];

  printf("Enter your name: ");
  scanf("%s",name);
  printf("Hello %s!\n",name);

  return 0;
}

Wie Sie hier sehen, wird im Hauptprogramm main() zuerst die Variable name deklariert. Danach erfolgt mit printf() die Ausgabe der Aufforderung damit der Benutzer seinen Namen eingibt. Mit Hilfe von scanf() wird die Benutzereingabe als String eingelesen und in der Variablen name abgelegt. Mit der zweiten printf()-Anweisung wird eine Begrüßung ausgegeben, welche durch den eingelesenen String ergänzt wird. Zum Schluss wird das Programm mit dem Rückgabewert 0 beendet.

Nachdem Sie den Quellcode abgespeichert haben, können Sie diesen kompilieren.

georg@ubuntu1204:~$ gcc hello.c -o hello

Nachdem Sie das Programm aufgerufen haben, können Sie Ihren Namen eingeben. Sobald Sie die Eingabe mit Enter bestätigt haben, wird eine Begrüßung mit Ihrem Namen angezeigt.

georg@ubuntu1204:~$ ./hello
Enter your name: Georg
Hello Georg!


Dieser Eintrag wurde am 01.03.2014 erstellt.

Direkter Link zu dieser Seite: http://www.gtkdb.de/index_38_2517.html

[ Zur Startseite ]   [ Zur Kategorie ]


Valid XHTML 1.0 Transitional Valid CSS Valid Atom 1.0

© 2004-2018 by Georg Kainzbauer