Good to Know Database

Raspbian Jessie: 1,8" TFT LCD Modul mit ST7735R Chip ansteuern


Das SainSmart 1.8" TFT LCD Modul verwendet den ST7735R Chip, bietet eine Auflösung von 128x160 Pixel und kann über SPI (Serial Peripheral Interface) angesteuert werden. In der folgenden Anleitung wird beschrieben wie Sie dieses Display an Ihren Raspberry Pi anschließen und in Raspbian Jessie einrichten. Als Grundlage für die folgende Anleitung wurde das Raspbian Jessie Image vom 11.01.2017 verwendet.

Raspberry Pi 1,8" TFT LCD Module 1  Raspberry Pi 1,8" TFT LCD Module 2

Display mit dem Raspberry Pi verbinden

Der folgende Schaltplan soll Ihnen zeigen wie Sie das SainSmart 1,8" TFT LCD Module mit Ihrem Raspberry Pi verbinden.

Raspberry Pi 1,8" TFT LCD Modul - Schaltplan

Raspbian Jessie konfigurieren

Öffnen Sie die Konfigurationsdatei /boot/config.txt mit einem Editor.

pi@raspberrypi:~ $ sudo vi /boot/config.txt

Suchen Sie hier nach der folgenden Zeile.

#dtparam=spi=on

Entfernen Sie das Kommentarzeichen am Zeilenanfang und speichern die Änderung ab.

dtparam=spi=on

Erstellen Sie anschließend die Konfigurationsdatei /etc/modules-load.d/fbtft.conf mit einem Editor.

pi@raspberrypi:~ $ sudo vi /etc/modules-load.d/fbtft.conf

Fügen Sie hier die folgenden Zeilen ein damit die beiden Kernelmodule spi_bcm2835 und fbtft_device beim Systemstart automatisch geladen werden. Das Kernelmodul spi_bcm2835 wird üblicherweise über das Device Tree System automatisch geladen und wird für den Zugriff auf den SPI Bus benötigt. Da dieses Modul über das Device Tree System jedoch zu spät geladen wird, sollten Sie es hier angeben damit es vor dem Kernelmodul fbtft_device geladen wird.

spi_bcm2835
fbtft_device

Des Weiteren erstellen Sie die Datei /etc/modprobe.d/fbtft.conf.

pi@raspberrypi:~ $ sudo vi /etc/modprobe.d/fbtft.conf

Durch die folgende Zeile werden die Optionen für das Kernelmodul fbtft_device festgelegt. Da ich ein 1,8" TFT LCD Modul mit ST7735R Chip einsetze, wird der Displayname sainsmart18 verwendet.

options fbtft_device name=sainsmart18

Nachdem Sie die beiden Konfigurationsdateien erstellt haben, können Sie einen Neustart durchführen.

pi@raspberrypi:~ $ sudo shutdown -r now

Mit dem Befehl lsmod können Sie überprüfen ob alle Kernelmodule geladen wurden. Es sollten unter anderen die Kernelmodule spi_bcm2835, syscopyarea, sysfillrect, sysimgblt, fb_sys_fops, fbtft, fbtft_device und fb_st7735r angezeigt werden.

pi@raspberrypi:~ $ lsmod
Module                  Size  Used by
cfg80211              499234  0
rfkill                 21397  1 cfg80211
snd_bcm2835            23131  0
snd_pcm                95473  1 snd_bcm2835
snd_timer              22556  1 snd_pcm
snd                    68368  3 snd_bcm2835,snd_timer,snd_pcm
bcm2835_gpiomem         3823  0
bcm2835_wdt             4133  0
uio_pdrv_genirq         3718  0
fb_st7735r              3623  0
uio                    10230  1 uio_pdrv_genirq
fbtft_device           37141  0
fbtft                  32551  2 fb_st7735r,fbtft_device
syscopyarea             3161  1 fbtft
sysfillrect             3716  1 fbtft
sysimgblt               2422  1 fbtft
fb_sys_fops             1677  1 fbtft
spi_bcm2835             7424  0
ipv6                  367575  24


Dieser Eintrag wurde am 24.03.2018 erstellt.

Direkter Link zu dieser Seite: http://www.gtkdb.de/index_36_2949.html

[ Zur Startseite ]   [ Zur Kategorie ]


Valid XHTML 1.0 Transitional Valid CSS Valid Atom 1.0

© 2004-2018 by Georg Kainzbauer