Good to Know Database

Raspbian Wheezy: Online-Speicher von Box.com automatisch beim Systemstart einbinden


In der Anleitung Raspbian Wheezy: Online-Speicher von Box.com als virtuelle Festplatte einbinden wurde bereits beschrieben wie Sie den Online-Speicher von Box.com über WebDAV (Web-based Distributed Authoring and Versioning) einhängen und nutzen können. Bevor der Online-Speicher vom Benutzer verwendet werden kann, muss dieser manuell eingehängt werden. Die folgende Anleitung soll Ihnen zeigen wie der Online-Speicher von Box.com direkt beim Systemstart automatisch eingehängt werden kann.

Benötigte Pakete installieren

Bevor Sie die benötigten Tools installieren, sollten Sie die lokale Paketdatenbank aktualisieren.

pi@raspberrypi ~ $ sudo apt-get update

Installieren Sie anschließend das Paket fusedav.

pi@raspberrypi ~ $ sudo apt-get install fusedav

Einhängepunkt erstellen

Erstellen Sie jetzt ein Verzeichnis welches als Mountpoint für den Online-Speicher dienen wird. In diesem Fall das Verzeichnis /box-personal.

pi@raspberrypi ~ $ sudo mkdir /box-personal

Zugangsdaten hinterlegen

Für die automatische Anmeldung bei Box.com müssen die Zugangsdaten im System hinterlegt werden. Dazu erstellen Sie zuerst das Verzeichnis /etc/fusedav.

pi@raspberrypi ~ $ sudo mkdir /etc/fusedav

In diesem Verzeichnis legen Sie jetzt mit einem Editor eine neue Datei an in welche die Zugangsdaten gespeichert werden.

pi@raspberrypi ~ $ sudo vi /etc/fusedav/box-personal

Fügen Sie in diese Datei die folgende Zeile ein und passen Benutzername und Passwort entsprechend an Ihre Zugangsdaten an.

https://dav.box.com/dav Benutzername StrengGeheim

Damit nur der Benutzer root die Zugangsdaten lesen kann, sollten Sie die Zugriffsrechte der Datei entsprechend anpassen.

pi@raspberrypi ~ $ sudo chmod 0600 /etc/fusedav/box-personal

Überprüfen Sie gegebenenfalls die soeben gesetzten Zugriffsrechte.

pi@raspberrypi ~ $ ls -la /etc/fusedav/box-personal
-rw------- 1 root root 58 Jan 26 12:55 /etc/fusedav/box-personal

Init-Skript erstellen

Damit der Online-Speicher automatisch beim Systemstart eingehängt wird, erstellen Sie mit einem Editor ein neues Init-Skript.

pi@raspberrypi ~ $ sudo vi /etc/init.d/fusedav-box-personal

Fügen Sie in diese Datei die folgenden Zeilen ein.

#!/bin/sh
# /etc/init.d/fusedav-box-personal

#
# Creation:    26.01.2014
# Last Update: 26.01.2014
#
# Written by Georg Kainzbauer (http://www.gtkdb.de)
#

### BEGIN INIT INFO
# Provides:          fusedav-box-personal
# Required-Start:    $network
# Required-Stop:     $network
# Default-Start:     2 3 4 5
# Default-Stop:      0 1 6
# Short-Description: Mounts a davfs2 directory using fusedav
# Description:       Mounts a Box.com directory via davfs2 using fusedav
### END INIT INFO

# Path to the secrets file
SECRETS=/etc/fusedav/box-personal

# Mount point for the davfs2 directory
MOUNTPOINT=/box-personal

PIDFILE=/var/run/fusedav-box-personal.pid
DAEMON=/usr/bin/fusedav

# Exit if fusedav is not installed
[ -x "${DAEMON}" ] || exit 0

# Check if the secrets file is available
[ -r "${SECRETS}" ] || exit 0

. /lib/init/vars.sh
. /lib/lsb/init-functions

start()
{
  echo "Mounting ${MOUNTPOINT}..."

  set -- $(cat ${SECRETS})
  URI=$1
  USERNAME=$2
  PASSWORD=$3

  DAEMON_ARGS="-u ${USERNAME} -p ${PASSWORD} ${URI} ${MOUNTPOINT} -o default_permissions,allow_other,uid=1000,gid=1000"

  start-stop-daemon --start --quiet --pidfile ${PIDFILE} --background --make-pidfile --exec ${DAEMON} -- ${DAEMON_ARGS} || return 2
}

stop()
{
  echo "Unmounting ${MOUNTPOINT}..."

  umount ${MOUNTPOINT}
  rm -f ${PIDFILE}
}

case "$1" in
  start)
    start
    ;;
  stop)
    stop
    ;;
  restart)
    stop
    start
    ;;
  *)
    echo "Usage: $0 {start|stop|restart}"
    ;;
esac

exit 0

Nachdem Sie das Init-Skript angelegt haben, müssen Sie die Zugriffsrechte des Skripts anpassen.

pi@raspberrypi ~ $ sudo chmod 0755 /etc/init.d/fusedav-box-personal

Über den nächsten Befehl wird das Init-Skript in den jeweiligen Runlevel-Verzeichnissen verlinkt.

pi@raspberrypi ~ $ sudo update-rc.d fusedav-box-personal defaults

Die korrekte Verlinkung des Init-Skripts können Sie wie folgt überprüfen.

pi@raspberrypi ~ $ find /etc/rc* -name *fusedav-box-personal
/etc/rc0.d/K01fusedav-box-personal
/etc/rc1.d/K01fusedav-box-personal
/etc/rc2.d/S01fusedav-box-personal
/etc/rc3.d/S01fusedav-box-personal
/etc/rc4.d/S01fusedav-box-personal
/etc/rc5.d/S01fusedav-box-personal
/etc/rc6.d/K01fusedav-box-personal

Abschließender Funktionscheck

Mounten Sie jetzt den Online-Speicher über das erstellte Init-Skript.

pi@raspberrypi ~ $ sudo /etc/init.d/fusedav-box-personal start

Mit dem Befehl mount können Sie überprüfen ob der Online-Speicher erfolgreich eingehängt wurde.

pi@raspberrypi ~ $ mount
/dev/root on / type ext4 (rw,noatime,data=ordered)
devtmpfs on /dev type devtmpfs (rw,relatime,size=85876k,nr_inodes=21469,mode=755)
tmpfs on /run type tmpfs (rw,nosuid,noexec,relatime,size=18832k,mode=755)
tmpfs on /run/lock type tmpfs (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime,size=5120k)
proc on /proc type proc (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime)
sysfs on /sys type sysfs (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime)
tmpfs on /run/shm type tmpfs (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime,size=37640k)
devpts on /dev/pts type devpts (rw,nosuid,noexec,relatime,gid=5,mode=620)
/dev/mmcblk0p1 on /boot type vfat (rw,relatime,fmask=0022,dmask=0022,codepage=437,iocharset=ascii,shortname=mixed,errors=remount-ro)
/dev/fuse on /box-personal type fuse (rw,nosuid,nodev,relatime,user_id=0,group_id=0,default_permissions,allow_other)
fusectl on /sys/fs/fuse/connections type fusectl (rw,relatime)

Abschließend sollten Sie einen Neustart durchführen um zu überprüfen ob der Online-Speicher auch bei einem Neustart automatisch eingehängt wird.

pi@raspberrypi ~ $ sudo shutdown -r now


Dieser Eintrag wurde am 26.01.2014 erstellt und zuletzt am 25.09.2016 bearbeitet.

Direkter Link zu dieser Seite: http://www.gtkdb.de/index_36_2486.html

[ Zur Startseite ]   [ Zur Kategorie ]


Valid XHTML 1.0 Transitional Valid CSS Valid Atom 1.0

© 2004-2018 by Georg Kainzbauer