Good to Know Database

Raspbian Wheezy: Strato HiDrive automatisch beim Systemstart einbinden


In der Anleitung Raspbian Wheezy: Strato HiDrive als virtuelle Festplatte einbinden wurde bereits beschrieben wie Sie den Online-Speicher von Strato über WebDAV (Web-based Distributed Authoring and Versioning) einhängen und nutzen können. Bevor das Strato HiDrive vom Benutzer verwendet werden kann, muss dieser den Online-Speicher manuell einhängen. Die folgende Anleitung soll Ihnen zeigen wie das HiDrive direkt beim Systemstart automatisch eingehängt werden kann.

Benötigte Pakete installieren

Bevor Sie die benötigten Tools installieren, sollten Sie die lokale Paketdatenbank aktualisieren.

pi@raspberrypi ~ $ sudo apt-get update

Installieren Sie anschließend das Paket fusedav.

pi@raspberrypi ~ $ sudo apt-get install fusedav

Einhängepunkt erstellen

Erstellen Sie jetzt ein Verzeichnis welches als Mountpoint für den Online-Speicher dienen wird. In diesem Fall das Verzeichnis /strato-hidrive.

pi@raspberrypi ~ $ sudo mkdir /strato-hidrive

Zugangsdaten hinterlegen

Für die automatische Anmeldung bei Strato müssen die Zugangsdaten im System hinterlegt werden. Dazu erstellen Sie zuerst das Verzeichnis /etc/fusedav.

pi@raspberrypi ~ $ sudo mkdir /etc/fusedav

In diesem Verzeichnis legen Sie jetzt mit einem Editor eine neue Datei an in welche die Zugangsdaten gespeichert werden.

pi@raspberrypi ~ $ sudo vi /etc/fusedav/strato-hidrive

Fügen Sie in diese Datei die folgende Zeile ein und passen Benutzername und Passwort entsprechend an Ihre Zugangsdaten an.

https://Benutzername.webdav.hidrive.strato.com Benutzername StrengGeheim

Damit nur der Benutzer root die Zugangsdaten lesen kann, sollten Sie die Zugriffsrechte der Datei entsprechend anpassen.

pi@raspberrypi ~ $ sudo chmod 0600 /etc/fusedav/strato-hidrive

Überprüfen Sie gegebenenfalls die soeben gesetzten Zugriffsrechte.

pi@raspberrypi ~ $ ls -la /etc/fusedav/strato-hidrive
-rw------- 1 root root 73 Jan 26 11:03 /etc/fusedav/strato-hidrive

Init-Skript erstellen

Damit das Strato HiDrive automatisch beim Systemstart eingehängt wird, erstellen Sie mit einem Editor ein neues Init-Skript.

pi@raspberrypi ~ $ sudo vi /etc/init.d/fusedav-strato-hidrive

Fügen Sie in diese Datei die folgenden Zeilen ein.

#!/bin/sh
# /etc/init.d/fusedav-strato-hidrive

#
# Creation:    26.01.2014
# Last Update: 26.01.2014
#
# Written by Georg Kainzbauer (http://www.gtkdb.de)
#

### BEGIN INIT INFO
# Provides:          fusedav-strato-hidrive
# Required-Start:    $network
# Required-Stop:     $network
# Default-Start:     2 3 4 5
# Default-Stop:      0 1 6
# Short-Description: Mounts a davfs2 directory using fusedav
# Description:       Mounts a Strato HiDrive directory via davfs2 using fusedav
### END INIT INFO

# Path to the secrets file
SECRETS=/etc/fusedav/strato-hidrive

# Mount point for the davfs2 directory
MOUNTPOINT=/strato-hidrive

PIDFILE=/var/run/fusedav-strato-hidrive.pid
DAEMON=/usr/bin/fusedav

# Exit if fusedav is not installed
[ -x "${DAEMON}" ] || exit 0

# Check if the secrets file is available
[ -r "${SECRETS}" ] || exit 0

. /lib/init/vars.sh
. /lib/lsb/init-functions

start()
{
  echo "Mounting ${MOUNTPOINT}..."

  set -- $(cat ${SECRETS})
  URI=$1
  USERNAME=$2
  PASSWORD=$3

  DAEMON_ARGS="-u ${USERNAME} -p ${PASSWORD} ${URI} ${MOUNTPOINT} -o default_permissions,allow_other,uid=1000,gid=1000"

  start-stop-daemon --start --quiet --pidfile ${PIDFILE} --background --make-pidfile --exec ${DAEMON} -- ${DAEMON_ARGS} || return 2
}

stop()
{
  echo "Unmounting ${MOUNTPOINT}..."

  umount ${MOUNTPOINT}
  rm -f ${PIDFILE}
}

case "$1" in
  start)
    start
    ;;
  stop)
    stop
    ;;
  restart)
    stop
    start
    ;;
  *)
    echo "Usage: $0 {start|stop|restart}"
    ;;
esac

exit 0

Nachdem Sie das Init-Skript angelegt haben, müssen Sie die Zugriffsrechte des Skripts anpassen.

pi@raspberrypi ~ $ sudo chmod 0755 /etc/init.d/fusedav-strato-hidrive

Über den nächsten Befehl wird das Init-Skript in den jeweiligen Runlevel-Verzeichnissen verlinkt.

pi@raspberrypi ~ $ sudo update-rc.d fusedav-strato-hidrive defaults

Die korrekte Verlinkung des Init-Skripts können Sie wie folgt überprüfen.

pi@raspberrypi ~ $ find /etc/rc* -name *fusedav-strato-hidrive
/etc/rc0.d/K01fusedav-strato-hidrive
/etc/rc1.d/K01fusedav-strato-hidrive
/etc/rc2.d/S01fusedav-strato-hidrive
/etc/rc3.d/S01fusedav-strato-hidrive
/etc/rc4.d/S01fusedav-strato-hidrive
/etc/rc5.d/S01fusedav-strato-hidrive
/etc/rc6.d/K01fusedav-strato-hidrive

Abschließender Funktionscheck

Mounten Sie jetzt das Strato HiDrive über das erstellte Init-Skript.

pi@raspberrypi ~ $ sudo /etc/init.d/fusedav-strato-hidrive start

Mit dem Befehl mount können Sie überprüfen ob das HiDrive erfolgreich eingehängt wurde.

pi@raspberrypi ~ $ mount
/dev/root on / type ext4 (rw,noatime,data=ordered)
devtmpfs on /dev type devtmpfs (rw,relatime,size=85876k,nr_inodes=21469,mode=755)
tmpfs on /run type tmpfs (rw,nosuid,noexec,relatime,size=18832k,mode=755)
tmpfs on /run/lock type tmpfs (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime,size=5120k)
proc on /proc type proc (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime)
sysfs on /sys type sysfs (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime)
tmpfs on /run/shm type tmpfs (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime,size=37640k)
devpts on /dev/pts type devpts (rw,nosuid,noexec,relatime,gid=5,mode=620)
/dev/mmcblk0p1 on /boot type vfat (rw,relatime,fmask=0022,dmask=0022,codepage=437,iocharset=ascii,shortname=mixed,errors=remount-ro)
/dev/fuse on /strato-hidrive type fuse (rw,nosuid,nodev,relatime,user_id=0,group_id=0,default_permissions,allow_other)
fusectl on /sys/fs/fuse/connections type fusectl (rw,relatime)

Abschließend sollten Sie einen Neustart durchführen um zu überprüfen ob das HiDrive auch bei einem Neustart automatisch eingehängt wird.

pi@raspberrypi ~ $ sudo shutdown -r now


Dieser Eintrag wurde am 26.01.2014 erstellt und zuletzt am 25.09.2016 bearbeitet.

Direkter Link zu dieser Seite: http://www.gtkdb.de/index_36_2485.html

[ Zur Startseite ]   [ Zur Kategorie ]


Valid XHTML 1.0 Transitional Valid CSS Valid Atom 1.0

© 2004-2018 by Georg Kainzbauer