Good to Know Database

Raspbian Wheezy: I²C-Unterstützung aktivieren


Bei Raspbian für den Raspberry Pi sind die benötigten Kernelmodule für die I²C-Unterstützung bereits enthalten jedoch standardmäßig nicht aktiv. Um die I²C-Busse des Raspberry Pi's nutzen zu können, müssen Sie die Kernelmodule wie folgt aktivieren.

Als Grundlage bei der Erstellung der folgenden Anleitung diente das Raspbian Image vom 09.02.2013 (2013-02-09-wheezy-raspbian.zip).

I²C-Kernelmodule von Hand laden

Für den ersten Funktionstest können Sie die I²C-Kernelmodule i2c_bcm2708 und i2c_dev von Hand laden.

pi@raspberrypi ~ $ sudo modprobe i2c_bcm2708
pi@raspberrypi ~ $ sudo modprobe i2c_dev

Nachdem Sie die beiden Kernelmodule geladen haben, können Sie dies mit lsmod überprüfen.

pi@raspberrypi ~ $ lsmod
Module                  Size  Used by
i2c_dev                 5620  0
i2c_bcm2708             3759  0
snd_bcm2835            15846  0
snd_pcm                77560  1 snd_bcm2835
snd_seq                53329  0
snd_timer              19998  2 snd_pcm,snd_seq
snd_seq_device          6438  1 snd_seq
snd                    58447  5 snd_bcm2835,snd_timer,snd_pcm,snd_seq,snd_seq_device
snd_page_alloc          5145  1 snd_pcm
leds_gpio               2235  0
led_class               3562  1 leds_gpio

Sobald die I²C-Kernelmodule geladen wurden, sollten Sie die dazugehörigen Gerätedateien vorfinden.

pi@raspberrypi ~ $ ls -la /dev/i2c*
crw------- 1 root root 89, 0 May 10 14:36 /dev/i2c-0
crw------- 1 root root 89, 1 May 10 14:36 /dev/i2c-1

I²C-Kernelmodule automatisch laden

Damit die Kernelmodule beim Systemstart automatisch geladen werden, müssen Sie die /etc/modules erweitern.

pi@raspberrypi ~ $ sudo vi /etc/modules

Fügen Sie am Ende der Datei die folgenden zwei Zeilen ein und speichern die Datei ab.

i2c_bcm2708
i2c_dev

Des Weiteren müssen Sie die /etc/modprobe.d/raspi-blacklist.conf mit einem Editor bearbeiten. Diese Konfigurationsdatei verhindert standardmäßig, dass das Kernelmodul i2c_bcm2708 beim Systemstart geladen werden kann.

pi@raspberrypi ~ $ sudo vi /etc/modprobe.d/raspi-blacklist.conf

Versehen Sie hier die folgende Zeile mit einem Kommentarzeichen oder löschen einfach die Zeile. Danach speichern Sie die Datei ab.

blacklist i2c-bcm2708

Führen Sie anschließend einen Neustart des Raspberry Pi's durch.

pi@raspberrypi ~ $ sudo shutdown -r now

Nach dem Neustart können Sie wieder mit lsmod überprüfen ob die beiden I²C-Kernelmodule erfolgreich geladen wurden.


Dieser Eintrag wurde am 10.05.2013 erstellt und zuletzt am 19.09.2016 bearbeitet.

Direkter Link zu dieser Seite: http://www.gtkdb.de/index_36_2215.html

[ Zur Startseite ]   [ Zur Kategorie ]


Valid XHTML 1.0 Transitional Valid CSS Valid Atom 1.0

© 2004-2018 by Georg Kainzbauer