Good to Know Database

ArchLinux: Raspberry Pi auf bis zu 1 GHz übertakten


Wenn Sie auf Ihrem Raspberry Pi das momentan aktuelle ArchLinux Image vom 11.02.2013 (archlinux-hf-2013-02-11.zip) einsetzen, können Sie Ihren Raspberry Pi mit ein paar Handgriffen auf bis zu 1GHz übertakten. Standardmäßig läuft der auf dem Raspberry Pi verbaute BCM2835 mit einer Taktfrequenz von 700MHz. Da die Raspberry Pi Foundation das Übertakten bis zu 1GHz offiziell erlaubt (http://www.raspberrypi.org/archives/2008) müssen Sie dadurch auch keinen Verlust der Garantie befürchten.

Die Einstellung mit welcher Taktfrequenz der BCM2835 läuft erfolgt in der Konfigurationsdatei /boot/config.txt. Öffnen Sie diese einfach mit einem Editor.

[root@alarmpi ~]# nano /boot/config.txt

Am Ende der Konfigurationsdatei sollten Sie die folgenden Zeilen vorfinden.

## Some over clocking settings, govenor already set to ondemand

##None
#arm_freq=700
#core_freq=250
#sdram_freq=400
#over_voltage=0

##Modest
#arm_freq=800
#core_freq=300
#sdram_freq=400
#over_voltage=0

##Medium
#arm_freq=900
#core_freq=333
#sdram_freq=450
#over_voltage=2

##High
#arm_freq=950
#core_freq=450
#sdram_freq=450

##Turbo
#arm_freq=1000
#core_freq=500
#sdram_freq=500
#over_voltage=6

Wie Sie sehen, können Sie über diese Zeilen die Taktfrequenz des BCM2835 auf 700MHz, 800MHz, 900MHz, 950MHz und 1000MHz setzen. Um zum Beispiel den BCM2835 mit einer Taktfrequenz von 1GHz zu betreiben, müssen Sie nur die entsprechenden Zeilen auskommentieren.

##Turbo
arm_freq=1000
core_freq=500
sdram_freq=500
over_voltage=6

Nachdem Sie die Konfigurationsdatei angepasst haben, müssen Sie noch einen Neustart des Systems durchführen.

[root@alarmpi ~]# shutdown -r now

Mit dem folgenden Befehl können Sie die aktuelle Taktfrequenz der CPU auslesen. Auch wenn Sie den Raspberry Pi übertaktet haben, läuft dieser standardmäßig mit einer Taktfrequenz von 700MHz.

[root@alarmpi ~]# cat /sys/devices/system/cpu/cpu0/cpufreq/cpuinfo_cur_freq
700000

Um überprüfen zu können ob die CPU auch mit 1GHz getaktet wird können Sie in einer zweiten Konsole oder in einem zweiten Terminal den folgenden Befehl aufrufen.

[root@alarmpi ~]# md5sum < /dev/urandom

In der ersten Konsole beziehungsweise im ersten Terminal können Sie jetzt erneut die Taktfrequenz auslesen. Sie sollten jetzt die von Ihnen eingestellte Taktfrequenz angezeigt bekommen.

[root@alarmpi ~]# cat /sys/devices/system/cpu/cpu0/cpufreq/cpuinfo_cur_freq
1000000


Dieser Eintrag wurde am 22.04.2013 erstellt und zuletzt am 11.08.2013 bearbeitet.

Direkter Link zu dieser Seite: http://www.gtkdb.de/index_36_2189.html

[ Zur Startseite ]   [ Zur Kategorie ]


Valid XHTML 1.0 Transitional Valid CSS Valid Atom 1.0

© 2004-2018 by Georg Kainzbauer