Good to Know Database

Samba 3: "Unable to open printcap file /etc/printcap for read!"


Sollte Ihnen die folgende wiederkehrende Meldung in der Samba-Logdatei /var/log/samba/log.smbd auffallen, dann kann Samba die sogenannte printcap nicht lesen. Die /etc/printcap ist die Konfigurationsdatei für die Drucker in einem UNIX BSD System und enthält alle dem System bekannten Drucker, deren Warteschlangen und eventuellen Filter.

pi@raspberrypi ~ $ tail -f /var/log/samba/log.smbd
[2013/01/03 15:06:34.347702,  0] printing/print_standard.c:68(std_pcap_cache_reload)
  Unable to open printcap file /etc/printcap for read!

Wenn Sie an Ihrem Linux-System einen oder mehrere Drucker betreiben wollen, sollten Sie überprüfen ob die Konfigurationsdatei /etc/printcap existiert. Ist dies nicht der Fall, erstellen Sie diese und tragen die Drucker ein.

Haben Sie wie in diesem Fall keinen Drucker an Ihrem Linux-System angeschlossen, geben Sie in der Samba-Konfigurationsdatei smb.conf einfach die Datei /dev/null als printcap-Datei an. Dazu öffnen Sie die Samba-Konfigurationsdatei /etc/samba/smb.conf mit einem Editor.

pi@raspberrypi ~ $ sudo vi /etc/samba/smb.conf

Fügen Sie im globalen Abschnitt die Option printcap name ein, geben als Wert /dev/null an und speichern die Konfiguration ab.

[global]
        [...]
        printcap name = /dev/null

Anschließend starten Sie den Samba-Daemon neu.

pi@raspberrypi ~ $ sudo /etc/init.d/samba restart

Überprüfen Sie nachdem Sie die Änderung vorgenommen haben erneut die Logdatei.


Dieser Eintrag wurde am 03.01.2013 erstellt und zuletzt am 08.01.2014 bearbeitet.

Direkter Link zu dieser Seite: http://www.gtkdb.de/index_36_2048.html

[ Zur Startseite ]   [ Zur Kategorie ]


Valid XHTML 1.0 Transitional Valid CSS Valid Atom 1.0

© 2004-2018 by Georg Kainzbauer