Good to Know Database

Samba 3: "Unable to connect to CUPS server localhost:631"


Wenn Sie beim Starten des Samba-Daemons und im laufenden Betrieb regelmäßig die folgenden Meldungen in der Logdatei /var/log/samba/log.smbd feststellen, dann liegt dies daran, dass Samba keine Verbindung zum lokalen CUPS-Daemon aufbauen kann und folglich auch keine Liste mit den verfügbaren Druckern erhält.

pi@raspberrypi ~ $ tail -f /var/log/samba/log.smbd
[2013/01/03 12:53:49.208983,  0] printing/print_cups.c:110(cups_connect)
  Unable to connect to CUPS server localhost:631 - Verbindungsaufbau abgelehnt
[2013/01/03 12:53:49.214438,  0] printing/print_cups.c:487(cups_async_callback)
  failed to retrieve printer list: NT_STATUS_UNSUCCESSFUL

Warum Samba keine Verbindung zum Common UNIX Printing System (CUPS) herstellen kann, kann verschiedene Ursachen haben. In diesem Fall liegt das Problem ganz einfach daran, dass auf dem Linux-System CUPS nicht installiert ist. Damit Samba nicht mehr versucht eine Verbindung zum CUPS aufzubauen gehen Sie wie folgt vor.

Öffnen Sie die Samba-Konfigurationsdatei /etc/samba/smb.conf mit einem Editor.

pi@raspberrypi ~ $ sudo vi /etc/samba/smb.conf

Fügen Sie im globalen Abschnitt die Option printing ein, setzen diese auf den Wert bsd und speichern die Konfiguration ab. Durch diese Änderung wird Samba zukünftig das UNIX BSD Drucksystem verwenden.

[global]
        [...]
        printing = bsd

Anschließend starten Sie den Samba-Daemon neu.

pi@raspberrypi ~ $ sudo /etc/init.d/samba restart

Überprüfen Sie nachdem Sie die Änderung vorgenommen haben erneut die Logdatei.


Dieser Eintrag wurde am 03.01.2013 erstellt und zuletzt am 08.01.2014 bearbeitet.

Direkter Link zu dieser Seite: http://www.gtkdb.de/index_36_2047.html

[ Zur Startseite ]   [ Zur Kategorie ]


Valid XHTML 1.0 Transitional Valid CSS Valid Atom 1.0

© 2004-2018 by Georg Kainzbauer