Good to Know Database

SuSE Linux 10.1: LCD-Anzeige der Toshiba Magnia SG-Serie ansteuern


1. Einleitung

In diesem Tutorial möchte ich beschreiben wie Sie unter SuSE Linux 10.1 die LCD-Anzeige der Toshiba Magnia SG-Serie ansteuern können. Am Ende dieses Tutorials können Sie die Ausgaben am Display selber konfigurieren und den Appliance-Server mit Hilfe des Power-Buttons herunterfahren.

2. Programme und Skripte einrichten

Damit man etwas auf dem Display ausgeben kann und die Tasten funktionieren, benötigt man zwei Programme welche man erst kompilieren muss. Dazu benötigen Sie den gcc welchen Sie jetzt installieren sollten wenn er noch nicht installiert ist.

Laden Sie sich hier das Paket mit den Sourcecodes herunter und speichern es unter /tmp. Entpacken Sie nun wie folgt das Archiv.

suse101:~ # cd /tmp
suse101:/tmp # tar xfvz sg-source1.1.tar.gz

Nachdem Sie das Archiv entpackt haben kompilieren Sie die Sourcecodes wie folgt.

suse101:/tmp # cd sg-source1.1
suse101:/tmp/sg-source1.1 # gcc lcdkbd.c -o lcdkbd
suse101:/tmp/sg-source1.1 # gcc setlcd.c -o setlcd

Um die Programmgröße zu minimieren führen Sie noch die folgenden Befehle aus.

suse101:/tmp/sg-source1.1 # strip lcdkbd
suse101:/tmp/sg-source1.1 # strip setlcd

Verschieben Sie anschließend die erstellten Programme in das Verzeichnis /usr/bin/.

suse101:/tmp/sg-source1.1 # mv lcdkbd /usr/bin/
suse101:/tmp/sg-source1.1 # mv setlcd /usr/bin/

Sie können bereits jetzt den ersten Text auf der LCD-Anzeige ausgeben. Dazu rufen Sie das Programm setlcd mit der Option -c auf und übergeben den gewünschten Text in Anführungszeichen. Die Option -c benötigen Sie um den aktuellen Displayinhalt zu löschen und den Courser an den Anfang zu setzen.

suse101:/tmp/sg-source1.1 # /usr/bin/setlcd -c "Hallo Welt"

Kommen wir nun zu den Ausgabeskripten welche automatisch von lcdkbd aufgerufen werden. Ich habe bereits einige Beispielskripte geschrieben welche Sie hier herunterladen können. Kopieren Sie das Archiv ebenfalls nach /tmp, entpacken es und verschieben die Skripte nach /usr/local/sglcd/.

suse101:/tmp/sg-source1.1 # cd /tmp
suse101:/tmp # tar xfvz sg-skripte1.0-suse.tar.gz
suse101:/tmp # mv sg-skripte1.0-suse/sglcd /usr/local/

Eine Auflistung der verfügbaren Skripte erhalten Sie im nächsten Kapitel.

Testen Sie jetzt ob lcdkbd und die Skripte funktionieren. Dafür rufen Sie lcdkbd gefolgt von der Anzahl der Skripte auf.

suse101:/tmp # /usr/bin/lcdkbd 10

Überprüfen Sie jetzt ob die Tasten funktionieren und ob die Anzeige mit dem Taster für das Display umgeschaltet wird. Funktioniert soweit alles beenden Sie das Programm mit Strg+C. Jetzt können Sie lcdkbd in die boot.local eintragen damit es beim Booten automatisch gestartet wird. Öffnen Sie deshalb die Datei boot.local zum Bearbeiten.

suse101:/tmp # mcedit /etc/rc.d/boot.local

Fügen Sie nun am Ende der Datei folgende Zeile ein.

/usr/bin/lcdkbd 10 &

Hinweis: Die Anzahl der Skripte müssen Sie entsprechend anpassen.

Damit sich die SGxx automatisch abschaltet, müssen Sie auch noch die halt.local editieren.

suse101:/tmp # mcedit /etc/rc.d/halt.local

Am Ende der Datei fügen Sie folgenden Befehl ein.

/usr/bin/setlcd -1 ""

Hinweis: Die Option -1 steht für eine PowerDownTime von 10 Sekunden. Sollten Sie eine längere PowerDownTime benötigen, stehen ihnen noch die Optionen -3 und -6 zur Verfügung.

3. Beispielskripte

In diesem Kapitel möchte ich kurz die Skripte, welche Sie hier downloaden können, auflisten.

3.1 Datum und Uhrzeit

setlcd -c "   `date "+%d.%m.%Y"`" "    `date +%T`"

3.2 IP-Adresse

setlcd -c "eth0:" `ifconfig eth0 | grep inet | cut -d ":" -f 2 | cut -d " " -f 1`

3.3 Trafficanzeige

setlcd -c "RX: `ifconfig eth0 | grep "RX bytes" | cut -d "(" -f 2 | cut -d ")" -f 1`" "TX: `ifconfig eth0 | grep "TX bytes" | cut -d "(" -f 3 | cut -d ")" -f 1`"

3.4 Status des DHCP-Servers

setlcd -c "DHCP-Server:" `rcdhcpd status | cut -d " " -f 5 | cut -d "." -f 3`

3.5 Status des Samba-Servers

setlcd -c "Samba:" `rcsmb status | cut -d " " -f 6 | cut -d "." -f 3`

3.6 Status des NFS-Servers

setlcd -c "NFS-Server:" `rcnfsserver status | cut -d " " -f 5 | cut -d "." -f 3`

3.7 Status des Apache2-Servers

setlcd -c "Apache2:" `rcapache2 status | cut -d " " -f 4 | cut -d "." -f 3`

3.8 Status des MySQL-Servers

setlcd -c "MySQL:" `rcmysql status | cut -d " " -f 5 | cut -d "." -f 3`

4. Downloads

sg-source1.0.tar.gz
sg-source1.1.tar.gz
sg-skripte1.0-suse.tar.gz


Dieser Eintrag wurde am 23.05.2006 erstellt und zuletzt am 24.01.2016 bearbeitet.

Direkter Link zu dieser Seite: http://www.gtkdb.de/index_35_1060.html

[ Zur Startseite ]   [ Zur Kategorie ]


Valid XHTML 1.0 Transitional Valid CSS Valid Atom 1.0

© 2004-2018 by Georg Kainzbauer