Good to Know Database

Ubuntu 10.10: Rsyslog-Meldungen an einen zentralen Server weiterleiten


Damit der Rsyslog-Daemon die eingehenden Meldungen nicht nur in die lokalen Logfiles speichert, sondern zusätzlich noch an einen zentralen Log-Server sendet, modifizieren Sie einfach die Konfigurationsdatei /etc/rsyslog.d/50-default.conf. Öffnen Sie diese deshalb mit einem Editor.

georg@ubuntu1010:~$ sudo gedit /etc/rsyslog.d/50-default.conf

Damit der Rsyslog-Daemon alle Meldungen an den Log-Server syslog-server.home.lan sendet, fügen Sie am Ende der Konfigurationsdatei die folgende Zeile ein.

*.*        @syslog-server.home.lan

Hinweis: Die Rsyslog-Meldungen werden standardmäßig an den UDP-Port 514 des angegebenen Systems gesendet. Stellen Sie deshalb sicher, dass dieser Port auf dem Server verwendet wird und in der Firewall geöffnet ist.

Wenn Sie nur bestimmte Meldungen an den zentralen Log-Server senden wollen, können Sie diese durch die Facility und die Priority filtern. Einige Beispiele finden Sie bereits in der Konfigurationsdatei /etc/rsyslog.d/50-default.conf, welche Sie übernehmen und anpassen können.

Nachdem Sie die Weiterleitung eingerichtet haben, müssen Sie den Rsyslog-Daemon neu starten.

georg@ubuntu1010:~$ sudo /etc/init.d/rsyslog restart


Dieser Eintrag wurde am 27.02.2011 erstellt.

Direkter Link zu dieser Seite: http://www.gtkdb.de/index_34_1182.html

[ Zur Startseite ]   [ Zur Kategorie ]


Valid XHTML 1.0 Transitional Valid CSS Valid Atom 1.0

© 2004-2018 by Georg Kainzbauer