Good to Know Database

SELinux: SELinux deaktivieren


Bei CentOS 5 ist SELinux (Security Enhanced Linux) standardmäßig aktiviert und wird im Enforcing Modus betrieben. Wenn Sie SELinux komplett abschalten wollen, sollten Sie die Konfigurationsdatei /etc/selinux/config anpassen.

[root@centos5 ~]# vi /etc/selinux/config

Ändern Sie den Wert der Option SELINUX in disabled und speichern die Datei ab.

SELINUX=disabled

Nach einem Neustart des Systems können Sie mit dem Befehl sestatus überprüfen ob SELinux deaktiviert ist.

[root@centos5 ~]# sestatus
SELinux status:                 disabled

Alternativ können Sie SELinux auch mit Hilfe des Bootparameters selinux deaktivieren. Dazu erweitern Sie am Bootprompt die Kernelzeile um die folgende Option.

selinux=0

Dauerhaft können Sie dies in der Konfigurationsdatei /boot/grub/menu.lst eintragen.

title CentOS (2.6.18-128.1.10.el5)
        root (hd0,0)
        kernel /boot/vmlinuz-2.6.18-128.1.10.el5 ro root=LABEL=/ selinux=0
        initrd /boot/initrd-2.6.18-128.1.10.el5.img


Dieser Eintrag wurde am 12.06.2009 erstellt und zuletzt am 08.01.2014 bearbeitet.

Direkter Link zu dieser Seite: http://www.gtkdb.de/index_33_642.html

[ Zur Startseite ]   [ Zur Kategorie ]


Valid XHTML 1.0 Transitional Valid CSS Valid Atom 1.0

© 2004-2018 by Georg Kainzbauer