Good to Know Database

CentOS 5: SmartSieve installieren


SmartSieve ist eine Weboberfläche mit welcher Sie Sieve-Filterregeln erstellen und verwalten können. Sieve ist eine Skriptsprache welche für das Filtern von E-Mails auf IMAP-Servern ausgelegt ist. Im folgenden Beispiel wird SmartSieve auf einem CentOS 5 Server installiert, auf welchem bereits Postfix, Cyrus und Apache 2 mit PHP-Unterstützung installiert sind.

Lesen Sie wenn nötig die Tutorials CentOS 5: Postfix und Cyrus und CentOS 5: Apache 2, PHP und Webalizer.

Damit PHP auf das Internet Message Access Protocol (IMAP) zugreifen kann, müssen Sie das Modul php-imap installieren.

[root@centos5 ~]# yum install php-imap

Laden Sie sich anschließend die aktuelle Version von SmartSieve herunter.

[root@centos5 ~]# wget http://downloads.sourceforge.net/smartsieve/smartsieve-1.0-RC2.tar.gz?use_mirror=surfnet

Entpacken Sie das Archiv und kopieren SmartSieve in Ihr HTTP-Rootdirectory.

[root@centos5 ~]# tar xfz smartsieve-1.0-RC2.tar.gz
[root@centos5 ~]# cp -R smartsieve-1.0-rc2 /var/www/html/smartsieve

Jetzt öffnen Sie die Konfigurationsdatei servers.php mit einem Editor.

[root@centos5 ~]# vi /var/www/html/smartsieve/conf/servers.php

Wie Sie sehen, befinden sich bereits zwei Beispieleinträge in der Konfigurationsdatei welche Sie entweder auskommentieren oder löschen sollten. Anschließend erstellen Sie einen Eintrag für Ihren eigenen Server welcher wie folgt aussehen sollte.

$servers['server.home.lan'] = array(
    'display' => 'server.home.lan',
    'server' => '127.0.0.1',
    'sieveport' => '2000',
    'imapport' => '143/imap/notls',
    'maildomain' => 'home.lan'
);

Weitere Einstellungen können Sie in der Konfigurationsdatei config.php vornehmen.

[root@centos5 ~]# vi /var/www/html/smartsieve/conf/config.php

Die Standardsprache der Weboberfläche können Sie durch die folgende Zeile festlegen.

$default->language = "de_DE";

Wenn Sie wie hier nur einen Server in der servers.php eingetragen haben, können Sie die Serverauswahl durch die folgende Zeile ausblenden lassen.

$default->user_select_server = false;

Nachdem Sie die Konfiguration abgeschlossen haben, können Sie das SmartSieve-Webinterface mit einem Browser öffnen.

http://server.home.lan/smartsieve/


Dieser Eintrag wurde am 24.05.2009 erstellt und zuletzt am 24.01.2016 bearbeitet.

Direkter Link zu dieser Seite: http://www.gtkdb.de/index_33_628.html

[ Zur Startseite ]   [ Zur Kategorie ]


Valid XHTML 1.0 Transitional Valid CSS Valid Atom 1.0

© 2004-2018 by Georg Kainzbauer