Good to Know Database

Samba 3: Benutzerverwaltung mit smbpasswd


Wenn Sie einen Samba-Server konfiguriert haben, müssen Sie für jeden Benutzer der auf die Freigaben zugreifen darf einen lokalen Benutzer und einen Account in der Benutzerdatenbank von Samba einrichten. Zum Erstellen des Accounts in der Samba-Benutzerdatenbank können Sie entweder SWAT (Samba Web Administration Tool) oder das Programm smbpasswd verwenden.

Einen neuen Benutzer (hier georg) legen Sie mit smbpasswd und der Option -a an.

[root@centos5 ~]# smbpasswd -a georg
New SMB password:
Retype new SMB password:
Added user georg.

Hinweis: Es muss bereits ein entsprechender Linux-Benutzer existieren.

Wird smbpasswd ohne Parameter aufgerufen, kann man das Passwort des angegebenen Benutzers ändern.

[root@centos5 ~]# smbpasswd georg
New SMB password:
Retype new SMB password:

Mit -d wird ein Benutzer deaktiviert.

[root@centos5 ~]# smbpasswd -d georg
Disabled user georg.

Ob ein Samba-Benutzer deaktiviert ist können Sie mit dem folgenden Befehl feststellen. Wird hier ein D angezeigt ist der Benutzer in der Samba-Benutzerdatenbank deaktiviert.

[root@centos5 ~]# pdbedit -L -v -u georg | grep Flags
Account Flags:        [DU        ]

Einen deaktivierten Benutzer aktivieren Sie wieder mit der Option -e.

[root@centos5 ~]# smbpasswd -e georg
Enabled user georg.

Mit der Option -x wird ein Samba-Benutzer wieder aus der Datei /etc/smbpasswd entfernt.

[root@centos5 ~]# smbpasswd -x georg
Deleted user georg.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Manpage.

[root@centos5 ~]# man smbpasswd


Dieser Eintrag wurde am 25.04.2008 erstellt und zuletzt am 08.01.2014 bearbeitet.

Direkter Link zu dieser Seite: http://www.gtkdb.de/index_33_273.html

[ Zur Startseite ]   [ Zur Kategorie ]


Valid XHTML 1.0 Transitional Valid CSS Valid Atom 1.0

© 2004-2018 by Georg Kainzbauer