Good to Know Database

CentOS 5: yum-updatesd konfigurieren


Nachdem Sie CentOS 5 installiert haben, ist der Daemon yum-updatesd standardmäßig aktiviert. Dies können Sie mit dem folgenden Befehl überprüfen.

[root@centos5 ~]# service yum-updatesd status

Sollte yum-updatesd nicht gestartet sein, können Sie mit den folgenden Befehlen den Daemon starten und in den jeweiligen Runlevels eintragen.

[root@centos5 ~]# service yum-updatesd start
[root@centos5 ~]# chkconfig --level 345 yum-updatesd on

Die Einstellungen des yum-updatesd werden in der Konfigurationsdatei /etc/yum/yum-updatesd.conf vorgenommen.

[root@centos5 ~]# vi /etc/yum/yum-updatesd.conf

Die Standard-Konfiguration sieht bei CentOS 5.1 wie folgt aus.

[main]
# how often to check for new updates (in seconds)
run_interval = 3600
# how often to allow checking on request (in seconds)
updaterefresh = 600

# how to send notifications (valid: dbus, email, syslog)
emit_via = dbus
# should we listen via dbus to give out update information/check for
# new updates
dbus_listener = yes

# automatically install updates
do_update = no
# automatically download updates
do_download = no
# automatically download deps of updates
do_download_deps = no

Im folgenden werden die wichtigsten Optionen kurz erläutert.

run_interval = 3600
Diese Option gibt die Sekunden zwischen zwei Überprüfungen auf Updates an (hier 3600 Sekunden = 1 Stunde).

updaterefresh = 600
Mindestzeit zwischen den Update-Überprüfungen (hier 600 Sekunden = 10 Minuten).

emit_via = dbus
Weg über welchen Sie über neue Updates informiert werden (syslog/email/dbus).

do_update = no
Automatische Installation der Updates (yes/no).

do_download = no
Automatischer Download der Updates (yes/no).

do_download_deps = no
Abhängigkeiten der Updates automatisch herunterladen (yes/no).

Sollten Sie emit_via = email verwenden, stehen Ihnen auch die folgenden Optionen zur Verfügung.

email_to = root@localhost
Mit dieser Option können Sie eine oder mehrere E-Mail-Adressen angeben an welche eine Benachrichtigung gesendet werden soll (Default: root@localhost).

email_from = yum-updatesd@localhost
Gibt die Absenderadresse an (Default: yum-updatesd@localhost).

Wenn Sie emit_via = syslog verwenden, haben Sie die folgenden Optionen zur Verfügung.

syslog_facility = daemon
Gibt die Syslog-Protokollierungsklasse an (Default: daemon).

syslog_level = warn
Gibt die Syslog-Protokollierungspriorität an (Default: warn).

Nachdem Sie die Änderungen an der Konfigurationsdatei vorgenommen haben, speichern Sie diese ab und starten den yum-updatesd neu.

[root@centos5 ~]# service yum-updatesd restart

Weitere Informationen zur Konfigurationsdatei des yum-updatesd können Sie der Manpage entnehmen.

[root@centos5 ~]# man yum-updatesd.conf


Dieser Eintrag wurde am 23.03.2008 erstellt und zuletzt am 20.06.2010 bearbeitet.

Direkter Link zu dieser Seite: http://www.gtkdb.de/index_33_238.html

[ Zur Startseite ]   [ Zur Kategorie ]


Valid XHTML 1.0 Transitional Valid CSS Valid Atom 1.0

© 2004-2018 by Georg Kainzbauer