Good to Know Database

CentOS 5: 3ware RAID Controller 9650 vs. smartd


Damit smartd die SATA-Festplatten an einem 3ware RAID Controller der Serie 9650 überwachen kann, müssen Sie einige Änderungen an der smartd.conf vornehmen. Dazu beenden Sie zuerst den smartd.

[root@centos5 ~]# service smartd stop

Anschließend öffnen Sie die Konfigurationsdatei /etc/smartd.conf mit einem Editor.

[root@centos5 ~]# vi /etc/smartd.conf

Sollten die ersten Zeilen wie folgt aussehen, entfernen Sie diese damit die Konfigurationsdatei beim Starten des smartd nicht überschrieben wird.

# *SMARTD*AUTOGENERATED* /etc/smartd.conf
# Remove the line above if you have edited the file and you do not want
# it to be overwritten on the next smartd startup.

Danach kommentieren Sie die nachfolgenden Zeilen mit einer Raute am Zeilenanfang.

# /dev/sda -H -m root
# /dev/sdb -H -m root

Hinweis: Da diese Zeilen automatisch vom smartd generiert wurden, können diese Zeilen je nach der von Ihnen verwendeten Hardwarekonfiguration abweichen. Kommentieren Sie deshalb alle Zeilen, welche zu den Festplatten am 3ware RAID Controller gehören.

Jetzt müssen Sie für jede SATA-Festplatte die an dem RAID Controller angeschlossen ist einen neuen Eintrag erstellen. Im folgenden Beispiel befinden sich am ersten RAID Controller (/dev/twa0) acht SATA-Festplatten (0-7) die smartd überwachen soll.

/dev/twa0 -H -m root -d 3ware,0
/dev/twa0 -H -m root -d 3ware,1
/dev/twa0 -H -m root -d 3ware,2
/dev/twa0 -H -m root -d 3ware,3
/dev/twa0 -H -m root -d 3ware,4
/dev/twa0 -H -m root -d 3ware,5
/dev/twa0 -H -m root -d 3ware,6
/dev/twa0 -H -m root -d 3ware,7

Nachdem Sie alle SATA-Festplatten eingetragen haben speichern Sie die Datei ab und starten den smartd wieder.

[root@centos5 ~]# service smartd start

Um sicherzustellen, dass alle SATA-Festplatten überwacht werden, sollten Sie die Meldungen im Logfile überprüfen.

[root@centos5 ~]# tail -f /var/log/messages


Dieser Eintrag wurde am 17.12.2007 erstellt und zuletzt am 05.08.2012 bearbeitet.

Direkter Link zu dieser Seite: http://www.gtkdb.de/index_33_211.html

[ Zur Startseite ]   [ Zur Kategorie ]


Valid XHTML 1.0 Transitional Valid CSS Valid Atom 1.0

© 2004-2018 by Georg Kainzbauer