Good to Know Database

CentOS 6: IPv6-Funktionalitäten abschalten


Wenn Sie unter CentOS 6 die IPv6-Funktionalitäten abschalten wollen, gehen Sie wie folgt vor.

Zuerst öffnen Sie die Konfigurationsdatei /etc/modprobe.d/modprobe.conf mit einem Editor.

[root@centos6 ~]# vi /etc/modprobe.d/modprobe.conf

Fügen Sie hier die folgende Zeile ein. Dadurch wird verhindert, dass das Kernelmodul ipv6 geladen wird.

install ipv6 /bin/true

Anschließend öffnen Sie die Netzwerk-Konfigurationsdatei.

[root@centos6 ~]# vi /etc/sysconfig/network

Ändern Sie hier die Optionen NETWORKING_IPV6 und IPV6INIT wie folgt ab. Sollten diese noch nicht existieren, fügen Sie die beiden Zeilen der Datei hinzu.
 
NETWORKING_IPV6=no
IPV6INIT=no
 
Da die IPv6-Firewall nach dem deaktivieren der IPv6-Funktionalitäten nicht mehr benötigt wird, können Sie diese durch die folgenden zwei Befehle ebenfalls deaktivieren.

[root@centos6 ~]# service ip6tables stop
[root@centos6 ~]# chkconfig ip6tables off

Nachdem Sie die nötigen Änderungen vorgenommen haben, sollten Sie das System neu starten.

[root@centos6 ~]# shutdown -r now

Wenn die folgenden Befehle keine Ausgabe erzeugen, wurde IPv6 erfolgreich deaktiviert.

[root@centos6 ~]# lsmod | grep ipv6
[root@centos6 ~]# ip -6 addr show


Dieser Eintrag wurde am 28.07.2012 erstellt.

Direkter Link zu dieser Seite: http://www.gtkdb.de/index_33_1769.html

[ Zur Startseite ]   [ Zur Kategorie ]


Valid XHTML 1.0 Transitional Valid CSS Valid Atom 1.0

© 2004-2018 by Georg Kainzbauer