Good to Know Database

CentOS 6: BIND 9 soll DNS-Anfragen an allen IPv6-Schnittstellen annehmen


Damit BIND9 DNS-Anfragen an allen IPv6-Schnittstellen des Systems entgegennimmt, müssen Sie die Konfigurationsdatei named.conf entsprechend anpassen. Öffnen Sie dazu die Konfigurationsdatei mit einem Editor.

[root@centos6 ~]# vi /etc/named.conf

Fügen Sie im Bereich options { } die Direktive listen-on-v6 ein und setzen hier den Wert any. Dadurch wird named angewiesen, dass er auf allen IPv6-Schnittstellen lauschen soll.

options {
     [...]

     listen-on-v6 {
          any;
          };

     [...]
};

Nachdem Sie die Konfigurationsdatei erweitert haben, starten Sie den DNS-Daemon neu.

[root@centos6 ~]# service named restart

Wenn Sie überprüfen wollen, auf welchen Schnittstellen named auf eingehende DNS-Anfragen wartet, rufen Sie einfach den folgenden Befehl auf.

[root@centos6 ~]# netstat -l -u -n | grep :53
udp        0      0 192.168.11.1:53             0.0.0.0:*
udp        0      0 192.168.10.1:53             0.0.0.0:*
udp        0      0 127.0.0.1:53                0.0.0.0:*
udp        0      0 :::53                       :::*


Dieser Eintrag wurde am 24.06.2012 erstellt und zuletzt am 21.09.2013 bearbeitet.

Direkter Link zu dieser Seite: http://www.gtkdb.de/index_33_1718.html

[ Zur Startseite ]   [ Zur Kategorie ]


Valid XHTML 1.0 Transitional Valid CSS Valid Atom 1.0

© 2004-2018 by Georg Kainzbauer