Good to Know Database

VMware: Typ der virtuellen Netzwerkkarte ändern


Bei einem VMware Gastsystem können Sie den Typ der virtuellen Netzwerkkarte mit der Option virtualDev in der Konfigurationsdatei (*.vmx) der virtuellen Maschine festlegen.

Standardmäßig simuliert VMware eine AMD Netzwerkkarte. Für die erste virtuelle Netzwerkkarte sieht der entsprechende Eintrag in der VMX-Datei wie folgt aus. Da dies der Standardwert ist, wird diese Zeile in der Regel nicht in der VMX-Datei aufgeführt.

ethernet0.virtualDev = "vlance"

Wenn Sie in einem Linux Gastsystem den Typ der Netzwerkkarte ermitteln, wird Ihnen diese wie folgt angezeigt.

[root@centos5 ~] lspci
[...]
02:00.0 Ethernet controller: Advanced Micro Devices [AMD] 79c970 [PCnet32 LANCE] (rev 10)

Setzt man die Option virtualDev wie folgt, wird eine Intel Netzwerkkarte simuliert.

ethernet0.virtualDev = "e1000"

In einem Linux Gastsystem wird die virtuelle Netzwerkkarte wie folgt erkannt.

[root@centos5 ~] lspci
[...]
02:00.0 Ethernet controller: Intel Corporation 82545EM Gigabit Ethernet Controller (Copper) (rev 01)

Als dritter Netzwerktyp steht die VMXnet Netzwerkkarte zur Verfügung.

ethernet0.virtualDev = "vmxnet"

Diese wird im Linux Gastsystem folgendermaßen angezeigt.

[root@centos5 ~] lspci
[...]
02:00.0 Ethernet controller: VMware VMXNET Ethernet Controller (rev 10)


Dieser Eintrag wurde am 24.04.2010 erstellt.

Direkter Link zu dieser Seite: http://www.gtkdb.de/index_1_944.html

[ Zur Startseite ]   [ Zur Kategorie ]


Valid XHTML 1.0 Transitional Valid CSS Valid Atom 1.0

© 2004-2014 by Georg Kainzbauer