Good to Know Database

AVR-NET-IO: Das AVR-NET-IO Board


Das AVR-NET-IO Board ist mit einem ATmega32 Mikrocontroller und dem ENC28J60 Netzwerkcontroller bestückt und kann als Bausatz oder als Fertiggerät von Pollin bezogen werden. Die Platine verfügt über 8 digitale Ausgänge, 4 digitale Eingänge und 4 ADC-Eingänge, welche alle über einen Netzwerkanschluss (TCP/IP) abgerufen beziehungsweise geschaltet werden können. Für Windows wird ein Beispiel-Programm mitgeliefert, mit welchem Sie die 8 Ausgänge schalten und die 8 Eingänge auswerten können.

AVR-NET-IO Board

Aufbau

Falls Sie das AVR-NET-IO Board als Bausatz erstanden haben, bestücken Sie die Platine mit Hilfe der beiliegenden Anleitung und verlöten die einzelnen Bauteile sorgfältig.

Inbetriebnahme

Für einen ersten Funktionstest schließen Sie ein 9V Netzteil an die vorgesehenen Klemmen an. Wegen dem Brückengleichrichter (4x 1N4936 Diode) können Sie sowohl Gleichspannung als auch Wechselspannung einspeißen und müssen nicht auf die richtige Polung achten. Sobald Sie das Netzteil angeklemmt haben, sollte die LED aufleuchten. Verbinden Sie jetzt das AVR-NET-IO Board mit hilfe eines Netzwerkkabels mit Ihrem Switch oder direkt mit Ihrem Rechner. Falls Sie das AVR-NET-IO Board direkt mit einem Rechner verbinden, müssen Sie gegebenenfalls ein Crosslink-Kabel verwenden.

Im Auslieferungszustand ist das AVR-NET-IO Board unter der IP-Adresse 192.168.0.90 erreichbar. Ändern Sie die IP-Adresse Ihres Rechners wenn nötig ab.

georg@ubuntu1004:~$ sudo ifconfig eth0 192.168.0.91

Anschließend können Sie entweder mit telnet oder mit nc eine Verbindung zum AVR-NET-IO Board aufbauen.

georg@ubuntu1004:~$ telnet 192.168.0.90 50290
Trying 192.168.0.90...
Connected to 192.168.0.90.
Escape character is '^]'.

georg@ubuntu1004:~$ nc 192.168.10.50 50290

Die Standard-Firmware bietet Ihnen einige Funktionen, welche im Folgenden aufgelistet und kurz erklärt werden.

Mit den Befehlen getip, getmask und getgw können Sie die aktuelle IP-Adresse, die Subnetzmaske und das Gateway auslesen.

getip
192.168.0.90
getmask
255.255.255.0
getgw
192.168.0.254

Zum Ändern dieser Einstellungen stehen die Befehle setip, setmask und setgw zur Verfügung.

setip 192.168.10.50
ACK
setmask 255.255.255.0
ACK
setgw 192.168.10.2
ACK

Damit die Änderungen wirksam werden, müssen Sie einen Reset (kurzzeitige Unterbrechung der Stromversorgung) durchführen.

Vergessen Sie nicht, dass Sie gegebenenfalls auch die IP-Adresse Ihres Rechners ändern müssen.

georg@ubuntu1004:~$ sudo ifconfig eth0 192.168.10.51

Jetzt können Sie wieder eine Verbindung zum AVR-NET-IO Board aufbauen und die Konfiguration überprüfen.

georg@ubuntu1004:~$ nc 192.168.10.50 50290
getip
192.168.10.50
getmask
255.255.255.0
getgw
192.168.10.2

Der aktuelle Zustand von einem der vier digitalen Eingänge kann mit dem Befehl getport eingelesen werden. Als Parameter wird die Nummer des gewünschten Eingangs (1 bis 4) angegeben. Liegt am Eingang ein High-Pegel an, liefert getport eine 1 zurück. Bei einem Low-Pegel entsprechend eine 0.

getport 1
1

Der aktuelle Wert eines ADC-Eingangs wird mit getadc und der jeweiligen Nummer des ADC-Eingangs (1 bis 4) abgerufen. Als Antwort erhält man einen Wert zwischen 0 und 1023, welchen man entsprechend umrechnen muss.

getadc 1
543

Eine Ausgabe auf einem der acht digitalen Ausgänge erfolgt durch den Befehl setport. Dabei wird als Parameter die Nummer des digitalen Ausgangs (1 bis 8) und durch einen Punkt getrennt der gewünschte Zustand (1 = High-Pegel, 0 = Low-Pegel) angegeben.

setport 1.1
ACK

Den aktuellen Zustand aller acht Ausgänge erhält man mit dem Befehl getstatus. Der folgenden Ausgabe kann man entnehmen, dass nur der Ausgang 1 auf High-Pegel liegt.

getstatus
S00000001

Ist ein 2x16 Zeichen, HD44780 kompatibles LCD-Modul an das AVR-NET-IO Board angeschlossen, muss dieses vor der Verwendung initialisiert werden. Dies erfolgt durch den Befehl initlcd.

initlcd
ACK

Mit writelcd kann anschließend eine Ausgabe erfolgen. Als Parameter wird zuerst die Zeile in welcher der String angezeigt werden soll und danach der gewünschte String angegeben.

writelcd 1.Test
ACK

Gelöscht wird die Anzeige auf dem Display mit clearlcd.

clearlcd
ACK

Mit dem Befehl version erhalten Sie Informationen zum AVR-NET-IO Board und zur Firmware.

version
uC: ATMega32
Ver: 1.03
NIC: ENC28J60


Dieser Eintrag wurde am 16.08.2010 erstellt und zuletzt am 26.02.2011 bearbeitet.

Direkter Link zu dieser Seite: http://www.gtkdb.de/index_18_1032.html

[ Zur Startseite ]   [ Zur Kategorie ]


Valid XHTML 1.0 Transitional Valid CSS Valid Atom 1.0

© 2004-2018 by Georg Kainzbauer