Good to Know Database

Intel AMT: Toshiba Notebook mit AMT 4.x im Small Business Mode konfigurieren


Die folgende Anleitung bezieht sich auf die Konfiguration von Toshiba Notebooks mit AMT 4.0 oder AMT 4.2 und wurde mit den folgenden Notebooks getestet.
- Toshiba Tecra M10 (AMT 4.0.0)
- Toshiba Portege A600 (AMT 4.0.0)
- Toshiba Tecra R10 (AMT 4.0.1)
- Toshiba Tecra S10 (AMT 4.0.6)
- Toshiba Portege M750 (AMT 4.2.0)
- Toshiba Portege R600 (AMT 4.2.0)

MEBx (Management Engine BIOS Extensions) Setup aktivieren
- Schalten Sie das Notebook ein und drücken dabei ESC
- Wenn Sie dazu aufgefordert werden, drücken Sie F1 um in das BIOS Setup zu gelangen
- Wechseln Sie jetzt mit PGDN zur dritten Seite des BIOS Setups
- Aktivieren Sie hier die Option MEBx SETUP
- Speichern Sie mit END die Änderungen ab

MEBx Setup öffnen und AMT-Passwort setzen
- Während des Systemstarts erscheint eine Meldung, bei welcher Sie CTRL-P drücken
- Geben Sie jetzt das AMT-Passwort ein (standardmäßig ist dies admin)
- Wenn Sie sich das erste Mal anmelden, wird automatisch ein neues Passwort verlangt

AMT (Active Management Technology) im Small Business Mode konfigurieren
- Öffnen Sie das Menü Intel(R) ME Configuration
- Bestätigen Sie die Meldung mit Y
- Überprüfen Sie ob Intel(R) ME State Control auf ENABLED gesetzt ist
- Wechseln Sie jetzt in das Menü Intel(R) ME Feature Control
- Überprüfen Sie ob Manageability Feature Selection auf Intel(R) AMT gesetzt ist
- Kehren Sie mit Return to Previous Menu ins übergeordnete Menü zurück
- Öffnen Sie Intel(R) ME Power Control
- Setzen Sie Intel(R) ME ON in Host Sleep States auf Mobile: ON in S0; ME Wake in S3/AC, S4-5/AC
- Kehren Sie mit Return to Previous Menu bis ins MAIN MENU zurück
- Wechseln Sie hier in das Menü Intel(R) AMT Configuration
- Über Host Name geben Sie jetzt den Rechnernamen ein
- Wählen Sie TCP/IP aus
- Drücken Sie N damit DHCP aktiviert bleibt
- Geben Sie jetzt den Domainnamen ein
- Wählen Sie anschließend Provision Model an
- Drücken Sie Y um den Small Business Mode zu aktivieren
- Wechseln Sie in das Untermenü SOL/IDE-R
- Bestätigen Sie die Meldung mit Y
- Setzen Sie Username & Password auf ENABLED
- Setzen Sie jetzt Serial Over LAN auf ENABLED
- Setzen Sie danach IDE Redirection auf ENABLED
- Kehren Sie über Previous Menu ins übergeordnete Menü zurück
- Warten Sie bis das System neu gestartet wurde

AMT-Konfiguration mit dem Webinterface überprüfen
- Stellen Sie fest, welche IP-Adresse das System vom DHCP-Server erhalten hat
- Öffnen Sie auf einem zweiten System im gleichen Netzwerk einen Browser
- Geben Sie die URL http://<ip-address>:16992 ein (als IP-Adresse müssen Sie die IP des AMT-Systems angeben)
- Klicken Sie auf Log On...
- Geben Sie als Benutzernamen admin ein
- Als Passwort müssen Sie das weiter oben verwendete AMT-Passwort eingeben
- Sie sollten jetzt Zugriff auf das Webinterface erhalten und einige Informationen des AMT-Systems auslesen können

AMT-Konfiguration mit dem Intel Manageability Developer Tool Kit überprüfen
- Laden Sie sich die aktuelle Version des Intel Manageability Developer Tool Kits herunter (in diesem Beispiel wird die Version 6.0.10314.2 eingesetzt)
- Installieren Sie das Intel Manageability Developer Tool Kit auf einem zweiten System im gleichen Netzwerk
- Starten Sie das Manageability Commander Tool
- Klicken Sie auf Add Known Computer...
- Geben Sie die IP-Adresse des AMT-Systems ein
- Anschließend geben Sie bei Username admin ein und bei Password das AMT-Passwort ein
- Bestätigen Sie die Eingaben mit OK
- Markieren Sie den erstellten Eintrag im linken Fenster
- Klicken Sie jetzt auf Connect
- Nach ein paar Sekunden sollte die Verbindung hergestellt sein


Dieser Eintrag wurde am 13.02.2011 erstellt und zuletzt am 01.01.2017 bearbeitet.

Direkter Link zu dieser Seite: http://www.gtkdb.de/index_15_1132.html

[ Zur Startseite ]   [ Zur Kategorie ]


Valid XHTML 1.0 Transitional Valid CSS Valid Atom 1.0

© 2004-2018 by Georg Kainzbauer