Good to Know Database

IPv4-Route in ein Netzwerk erstellen


Wenn Sie unter Windows Server 2003 oder Windows Server 2003 R2 eine IPv4-Route in ein anderes Netzwerk erstellen wollen, können Sie dies über den Befehl route vornehmen. Dazu rufen Sie route mit dem Argument add, der Adresse des Ziel-Netzwerks (hier 192.168.11.0), der dazugehörigen Subnetzmaske (hier 255.255.255.0) und der IP-Adresse des Gateways (hier 192.168.10.1) auf.

C:\Dokumente und Einstellungen\Administrator>route add 192.168.11.0 mask 255.255.255.0 192.168.10.1

Ob die Route in die Routing-Tabelle aufgenommen wurde können Sie wie folgt überprüfen.

C:\Dokumente und Einstellungen\Administrator>route print

IPv4-Routentabelle
===========================================================================
Schnittstellenliste
0x1 ........................... MS TCP Loopback interface
0x10003 ...00 0c 29 95 4d f7 ...... VMware Accelerated AMD PCNet Adapter
===========================================================================
===========================================================================
Aktive Routen:
     Netzwerkziel    Netzwerkmaske          Gateway    Schnittstelle Metrik
          0.0.0.0          0.0.0.0     192.168.10.2     192.168.10.4     10
        127.0.0.0        255.0.0.0        127.0.0.1        127.0.0.1      1
     192.168.10.0    255.255.255.0     192.168.10.4     192.168.10.4     10
     192.168.10.4  255.255.255.255        127.0.0.1        127.0.0.1     10
   192.168.10.255  255.255.255.255     192.168.10.4     192.168.10.4     10
     192.168.11.0    255.255.255.0     192.168.10.1     192.168.10.4      1
        224.0.0.0        240.0.0.0     192.168.10.4     192.168.10.4     10
  255.255.255.255  255.255.255.255     192.168.10.4     192.168.10.4      1
Standardgateway:      192.168.10.2
===========================================================================
Ständige Routen:
  Keine

Wenn Sie die Route wieder löschen wollen, rufen Sie den folgenden Befehl auf.

C:\Dokumente und Einstellungen\Administrator>route delete 192.168.11.0 mask 255.255.255.0 192.168.10.1

Damit die Route dauerhaft gespeichert wird und somit auch nach einem Neustart des Systems wieder geladen wird, müssen Sie den Parameter -p beim Erstellen der Route angeben.

C:\Dokumente und Einstellungen\Administrator>route add -p 192.168.11.0 mask 255.255.255.0 192.168.10.1

Die permanenten Routen werden zusätzlich im Anschluss der Routentabelle angezeigt.

C:\Dokumente und Einstellungen\Administrator>route print

IPv4-Routentabelle
===========================================================================
Schnittstellenliste
0x1 ........................... MS TCP Loopback interface
0x10003 ...00 0c 29 95 4d f7 ...... VMware Accelerated AMD PCNet Adapter
===========================================================================
===========================================================================
Aktive Routen:
     Netzwerkziel    Netzwerkmaske          Gateway    Schnittstelle Metrik
          0.0.0.0          0.0.0.0     192.168.10.2     192.168.10.4     10
        127.0.0.0        255.0.0.0        127.0.0.1        127.0.0.1      1
     192.168.10.0    255.255.255.0     192.168.10.4     192.168.10.4     10
     192.168.10.4  255.255.255.255        127.0.0.1        127.0.0.1     10
   192.168.10.255  255.255.255.255     192.168.10.4     192.168.10.4     10
     192.168.11.0    255.255.255.0     192.168.10.1     192.168.10.4      1
        224.0.0.0        240.0.0.0     192.168.10.4     192.168.10.4     10
  255.255.255.255  255.255.255.255     192.168.10.4     192.168.10.4      1
Standardgateway:      192.168.10.2
===========================================================================
Ständige Routen:
  Netzwerkadresse          Netzmaske  Gatewayadresse  Metrik
     192.168.11.0    255.255.255.0     192.168.10.1       1


Dieser Eintrag wurde am 19.04.2011 erstellt und zuletzt am 05.05.2012 bearbeitet.

Direkter Link zu dieser Seite: http://www.gtkdb.de/index_13_1250.html

[ Zur Startseite ]   [ Zur Kategorie ]


Valid XHTML 1.0 Transitional Valid CSS Valid Atom 1.0

© 2004-2018 by Georg Kainzbauer